Feierlicher Moment: Schützenmeister Michael Kronseder befestigt den „Firstboschn“ am Dachstuhl. Foto: (Weber)

Bürgerhaus „Alte Schule“

In Unterhofkirchen packt jeder mit an

  • schließen

Unterhofkirchen - Seit Ende April arbeiten viele Vereinsmitglieder, auch Privatpersonen und Firmen am Neu- beziehungsweise Umbau des neuen Bürgerhauses „Alte Schule“ in Unterhofkirchen. Weit über 2000 ehrenamtliche Helferstunden wurden bereits geleistet.

Die vergangenen drei Monate ist in Unterhofkirchen beim Projekt Bürgerhaus viel passiert. Zuerst mussten die bisherigen Räume sowie das leer stehende Lehrer- und Gemeindehaus ausgeräumt und entkernt werden, damit es dann abgebrochen beziehungsweise renoviert werden konnte. Im bestehenden Gebäude musste der Boden komplett ausgetauscht werden, anschließend wurde eine stabile Bodenblatte eingebaut. Die vom alten Putz befreiten Wände sind bereits wieder neu verputzt und der Estrich mit Fußbodenheizung ist auch fertig gestellt. Nun stehen die Rohbau-Ausbauarbeiten, wie die Deckenmontage und das Fliesenlegen an. Aber auch der Neubau ist voll im Zeitplan.

Martin Weber vom Projektteam Bürgerhaus berichtet: „Nach dem Spatenstich Anfang Mai wurde die neue Bodenplatte mit dem Bühnenkeller betoniert, darauf die Grundmauern und auch die Obergeschossdecke errichtet. Hierrauf sind bereits alle Wände fertig. Jetzt wurde der Dachstuhl aufgestellt. Am Ende dieses Arbeitstages wurde traditionell der schön geschmückte ,Firstboschn‘ an den Dachstuhl genagelt. Aber kaum saßen die Arbeiter bei der Brotzeit, wackelte schon das Baugerüst. Dreiste Diebinnen entwendeten den Baum. Die Bedienungen der Wirtsfamilie Deliano waren schneller als so manch darauf lauernder Bursche und so dürfen diese bei der Hebweih-Feier des Bürgerhauses mit Helfern, Spendern und Unterstützern des Projekts mitfeiern.“ Diese findet am Samstag, 30. Juli, ab 19.30 Uhr statt.

Das Projektteam Bürgerhaus hat sich für die tatkräftige Unterstützung herzlich bedankt und hofft weiterhin auf Hilfe bei den weiteren Baumaßnahmen bis zur Fertigstellung des Projekts. Wer will, hat jederzeit die Gelegenheit, den Baufortschritt persönlich zu begutachten und sich die Umsetzung der Pläne anzusehen. Auch auf der Bildergalerie der Homepage www.alte-schule-hofkirchen.de im Internet können Eindrücke der Baumaßnahmen verfolgt werden. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gotz: Wir müssen Kreißsaal retten
Die Entwicklung des Klinikums, vor allem die vorübergehende Schließung des Kreißsaals, bereiten Erdings OB Max Gotz (CSU) große Sorgen. Er steht nach wie vor hinter dem …
Gotz: Wir müssen Kreißsaal retten
Mehr Wohneinheiten im Baugebiet Vötting Nord
Der Bebauungsplan Vötting Nord ist geändert worden. Der Bauausschuss des Gemeinderates hat der vom Erdinger Architekturbüro Anger und Groh ausgearbeitete …
Mehr Wohneinheiten im Baugebiet Vötting Nord
Fachkräftemangel blockiert Wirtschaft
Fehlende Fachkräfte, hohe Bodenpreise, lahmes Internet, schlechte Anbindungen an den Schienen-Güterverkehr – das kritisiert die heimische Wirtschaft an ihrem Standort. …
Fachkräftemangel blockiert Wirtschaft
Familienfeindliche Dienstzeiten?
Ist die Hebammen-Krise am Klinikum Erding mit der Schließung des Kreißsaals von Juli bis September nicht nur den schlechten allgemeinen Bedingungen geschuldet, sondern …
Familienfeindliche Dienstzeiten?

Kommentare