WM im Live-Ticker: Hummels fällt wohl aus - Trumpft Island gegen Nigeria wieder auf?

WM im Live-Ticker: Hummels fällt wohl aus - Trumpft Island gegen Nigeria wieder auf?

Gemeinderat

Unterirdisches Schießkino

Im Gemeindebereich Köglreit soll ein unterirdisches Schießkino errichtet werden (wir berichteten).

Taufkirchen – Das Landratsamt habe die Gemeinde darauf hingewiesen, dass es im Flächennutzungsplan (FNP) als Sportfläche auszuweisen sei, erklärte Bürgermeister Franz Hofstetter (CSU) dem Gemeinderat.

Zudem soll der Bogenschießplatz vom jetzigen Standort Nahe dem Weidenhain auf die Wiese südlich des Wasserschlosses beim TSV-Gelände verlegt werden. Auch dies müsse im FNP entsprechend gekennzeichnet werden, erklärte der Vorsitzende.

Deshalb hat der Taufkirchener Gemeinderat mit nur einer Gegenstimme von Josef Stummer beschlossen, in der Neuaufstellung des FNP beide Vorhaben als Freisportflächen mit Grünfläche und Planzeichensymbol aufzunehmen.

Birgit Lang

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Kollision mit BMW: Bulldog stürzt um
Zwei Verletzte hat ein Unfall am Freitag gegen 13.30 Uhr auf der Ortsverbindung Stammham–Kempfing gefordert.
Nach Kollision mit BMW: Bulldog stürzt um
Borkenkäfer: Alarmstimmung bei den Waldbesitzern
Große Sorge im Landkreis: „Wir befinden uns schon im vierten Jahr einer intensiven Massenvermehrung des Borkenkäfers“, sagte Stefan Klutschewski bei einem Ortstermin in …
Borkenkäfer: Alarmstimmung bei den Waldbesitzern
Die Schattenseiten der neuen Hotels
Der Tourismus im Landkreis boomt. Die Gäste werden mehr, die Übernachtungszahlen steigen. Bei der Tourismusregion Erding ist man zufrieden mit dieser Entwicklung, sieht …
Die Schattenseiten der neuen Hotels
Schatzmeister mit Leib und Seele
36 Jahre lang war Elmar Schönherr bei den Königlich-privilegierten Feuerschützen Erding für die Kasse verantwortlich. Jetzt trat er ab – und wurde zum Ehrenschatzmeister …
Schatzmeister mit Leib und Seele

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.