+
Miteinander für Menschen mit Demenz: Die Gruppe aus dem Mehrgenerationenhaus Taufkirchen war in der Hofgalerie Jaibing zu Gast und freute sich neben Kaffee und Kuchen über den 1200-Euro-Scheck, den Inge Herl, Georg Stöger und Daniela Hampel (v. r.) präsentieren.

Verein „Hand in Hand“ 

Kaffee, Kuchen und eine 1200-Euro-Spende

Über 30 000 Euro an Spenden hat der Verein „Hand in Hand“ seit seinem Bestehen schon gesammelt.

Jaibing Beim Kaffeeklatsch in der Hofgalerie Jaibing übergab Vorsitzende Inge Herl jetzt weitere 1200 Euro an die Gruppe „Miteinander für Menschen mit Demenz“ im Mehrgenerationenhaus Taufkirchen.

Es ist bereits die dritte Spende für das Haus für pflegebedürftige und demenzkranke Menschen, wie es auch als Ziel in der Vereinssatzung von „Hand in Hand“ vorgegeben ist. Herl hatte für die Teilnehmer und die Betreuer extra Kuchen gebacken, damit sie ein paar schöne Stunden auf der Terrasse ihres Lokals verbringen konnten.

Bis dato wurden die Spendengelder durch viele Veranstaltungen zusammengetragen. Ersichtlich ist dies auf der Internetseite des Vereins: www.hand-in-hand-jaibing.de. Nun plant Herl erstmals ein Golfturnier für den guten Zweck. Es soll am 22. Juli in Steinhöring stattfinden – mit über 60 Teilnehmern. „Jeder zahlt mindestens 150 Euro Startgebühr“, sagt sie. Es dürfe auch mehr sein, denn „nach oben ist keine Grenze gesetzt“, erklärt die Vereinsvorsitzende. Von den Einnahmen soll der Golfplatz bezahlt werden. Zur Preisverleihung am Abend gibt es ein Buffet und Musik. Auch tagsüber sei für Verpflegung gesorgt – alles kostenlos. Der Erdinger Weißbräu spendiere das Bier. Gespielt werde in Viererteams mit je zwei Könnern, also Golfern, und zwei Laien. „40 Teilnehmer haben sich schon angemeldet“, freut sich Herl. Wenn das Turnier gut ankommt, will es der Verein „Hand in Hand“ jedes Jahr ausrichten.

Daniela Hampel, Gruppenleiterin im Mehrgenerationenhaus, freute sich sehr und dankte für die Spende. Mit dem Geld können Ausflüge, Gartenmöbel, Zubehör und Materialien finanziert werden. Die Gruppe „Miteinander für Menschen mit Demenz“ trifft sich freitags von 14.30 bis 16.30 Uhr für gemeinsame Aktivitäten. Auch viele Alt-Jung-Projekte und regelmäßig Ausflüge werden unternommen. Für die zwei Stunden seien 16 Euro zu bezahlen, die über die Pflegekasse abgerechnet werden können. „Wir suchen weitere Teilnehmer und Helfer“, sagt Hampel. Wer sich für die Gruppe interessiert, kann die Organisatorin unter Tel. (0 80 84) 25 78 18 erreichen. 

Birgit Lang

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Krise auf dem Arbeitsmarkt: Nahezu alle Branchen betroffen
Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind auf dem Arbeitsmarkt deutlich zu spüren. Im Landkreis ist die Arbeitslosenquote auf 2,6 Prozent gestiegen.
Corona-Krise auf dem Arbeitsmarkt: Nahezu alle Branchen betroffen
Sonnendorfer Störche starten ihr erstes Flugtraining
Nunmehr sechs Wochen sind die Sonnendorfer Storchenküken alt. Jetzt starten sie ihr erstes Flugtraining.
Sonnendorfer Störche starten ihr erstes Flugtraining
Ein neuer Corona-Fall im Landkreis Erding
Die Kurven der Corona-Infizierten und der Genesenen nähern sich im Landkreis Erding immer mehr an. Den bisher 617 Covid-19-Fällen stehen 591 Genese gegenüber.
Ein neuer Corona-Fall im Landkreis Erding
Bockhorn will Organisierung des Bauernmarkts abgeben
Der erste Bauernmarkt in Bockhorn war sehr beliebt. Deshalb soll daraus eine Tradition entstehen. Außerdem wurde im Gemeinderat über eine Kindergarten-Erweiterung …
Bockhorn will Organisierung des Bauernmarkts abgeben

Kommentare