Suchaktion

Vermisster wieder aufgetaucht

  • schließen

Taufkirchen – Polizei, Wasserwacht, DLRG sowie Feuerwehr Taufkirchen und sogar ein Hubschrauber waren am Dienstag bei einer Vermisstensuche im Einsatz. Doch schlimme Befürchtungen bewahrheiteten sich am Ende nicht.

Die Kräfte fischten unter anderem im Schlossweiher am Isar-Amper-Klinikum nach einem Patienten. Am Abend meldete die Polizei Dorfen den 49-Jährigen offiziell als vermisst. Der Mann sei auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen und befinde sich eventuell in hilfloser Lage, schrieb die Polizei. Die Entwarnung kam Mittwochmittag. Der Vermisste wurde nach einer Mitteilung aus der Bevölkerung in der Nähe von Großstockach wohlbehalten aufgefunden. Er gab an, dass er sich verlaufen habe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis soll für Schützenzug mitzahlen
Der Schützenzug durch die Stadt gilt als Höhepunkt beim Dorfener Volksfest. Weit über 10 000 Euro gibt die Stadt dafür jährlich aus. Künftig soll sich der Landkreis an …
Landkreis soll für Schützenzug mitzahlen
Neun neue Lehrer, 133 neue Schüler
Am Gymnasium Dorfen haben neun neue Lehrer ihren Dienst aufgenommen. Die Pädagogen haben entweder eine Planstelle, sind Referendare oder Aushilfsnehmer.
Neun neue Lehrer, 133 neue Schüler
Einheimischenmodell: Jetzt kann sich jeder bewerben
Die Gemeinde Walpertskirchen hat ihr Einheimischenmodell überarbeitet. Eine wesentliche Neuerung ist, dass sich jetzt jeder für einen Bauplatz bewerben kann. Das war …
Einheimischenmodell: Jetzt kann sich jeder bewerben
„Die anfängliche Überforderung ist vorbei“
Vor einem Jahr haben wir junge Leute vorgestellt, die gerade eine Ausbildung begonnen hatten. Nun haben wir zwei von ihnen wieder besucht und nachgefragt: Wie war denn …
„Die anfängliche Überforderung ist vorbei“

Kommentare