Teil der Flughafentangente Ost soll vierspurig werden

Landkreis - Ein etwa zehn Kilometer langes Teilstück der Flughafentangente Ost ist zum vierspurigen Ausbau angemeldet worden.

Es geht dabei um den Abschnitt zwischen dem Anschluss zur A 92 und der Abzweigung Erding Nord zur Staatsstraße 2084 Richtung Osten. Das für die FTO zuständige Staatliche Bauamt Freising hat einen entsprechenden Antrag beim Freistaat Bayern gestellt.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Ewald Schurer war vergangene Woche bei Baudirektor Peter Weywadel zu einem Informationsgespräch. „Da ging es unter anderem auch um die FTO“. Schurer habe dabei erfahren, dass dieser Abschnitt der FTO für den vierspurigen Ausbau angemeldet worden sei. „Das Verkehrsaufkommen ist bereits jetzt so hoch, dass da dringend etwas gemacht werden muss“, so Schurer.

Am 20. Dezember wird das letzte Teilstück der Tangente von Ottenhofen nach Forstinning freigegeben, dann gibt es durchgehenden Verkehr zwischen der A 92 und der A 94. Die fertig gestellte Flughafentangente werde jede Menge Verkehr anziehen - „auch Leute, die nicht zum Flughafen, sondern schnell von West nach Ost wollen“, so Schurer.

Der für den Landkreis Erding zuständige Abteilungsleiter im Bauamt, Stefan Otzmann, hatte an der Besprechung ebenfalls teilgenommen. Er bestätigt Schurers Aussagen zum gewünschten Ausbau. „Es geht zur Zeit um die Fortschreibung des Ausbauplans für die Staatsstraßen. Das sind mittelfristige Planungen. Das Bauamt schlägt in diesem Zusammenhang vor, dass Planungs- und Bauvorhaben für einen vierspurigen Ausbau eines Teilbereichs der FTO angestoßen werden.“ Derzeit läuft laut Otzmann das Bewertungsverfahren, dessen Ergebnis eine Proritätenreihung sein wird.

Der Abteilungsleiter im Staatlichen Bauamt sieht genauso wie Scherer die FTO in ihrer derzeitigen Ausbauform überlastet: „Nach ihrer Fertigstellung wird ein hohes Verkehrsaufkommen erwartet. Die Prognose bis 2025 zeigt aus unserer Sicht, dass es mit dem derzeitigen Status der FTO dann nicht mehr geht.“ ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dorfen soll Carsharing-Stadt werden
Ein eigenes Auto ist teuer. Doch wer kein Fahrzeug hat, ist in der Mobilität sehr eingeschränkt. Das soll sich in Dorfen jetzt ändern. Bald schon soll es Carsharing …
Dorfen soll Carsharing-Stadt werden
Erding: Frau (28) auf offener Straße überfallen
Auf offener Straße ist in Erding eine junge Frau Opfer eines Raubüberfalls geworden.
Erding: Frau (28) auf offener Straße überfallen
Neuwagen zu Schrott gefahren
Nahezu neu war ein Audi A7, der am Dienstagmorgen nahe Eitting bei einem Unfall zu Schrott gefahren worden ist.
Neuwagen zu Schrott gefahren
Schüler (10) von Auto erfasst
Ein zehn Jahre alter Schüler ist von einem Auto erfasst worden. Der Unfall ereignete sich bei der Herzog-Tassilo-Realschule.
Schüler (10) von Auto erfasst

Kommentare