Unfall, Erding, FTO
1 von 10
Unfall, Erding, FTO
2 von 10
Unfall, Erding, FTO
3 von 10
Unfall, Erding, FTO
4 von 10
Unfall, Erding, FTO
5 von 10
Unfall, Erding, FTO
6 von 10
Unfall, Erding, FTO
7 von 10
Unfall, Erding, FTO
8 von 10

In der Nacht auf Sonntag

Tödlicher Unfall auf der FTO bei Erding - Bilder

  • schließen

Erding - Ein schwerer Unfall endete in der Nacht auf Sonntag tödlich. Zwischen Erding-Süd und Erding-Mitte auf der FTO wurde ein Fußgänger von einem Auto erfasst.

Ein Fußgänger ist in der Nacht auf Sonntag auf der FTO zwischen Erding-Süd und Erding-Mitte von einem Auto erfasst worden. Das Unglück geschah gegen 23.45 Uhr. Der 35 Jahre alte Mann aus dem Kreis München soll auf der Fahrbahn gestanden haben. Der Fahrer des VW Polo wurde leicht verletzt. Die Staatsanwaltschaft Landshut bestellte einen Gutachter. Die FTO ist bis auf Weiteres komplett gesperrt. Im Einsatz sind Polizei, Rettungsdienst und Notarzt aus Erding sowie die Feuerwehren Erding, Moosinning und Aufkirchen.

ham

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

ED
40-Tonner landet auf dem Dach
Bei einem schweren Unfall bei Kirchberg (Kreis Erding) geriet ein Betonmischer außer Kontrolle. 
40-Tonner landet auf dem Dach
ED
Biersee auf der B 388 - Folgenreicher Unfall im Berufsverkehr
Der Sattelzug eines Getränkelogistikers hatte am Freitagmorgen kurz nach 7 Uhr auf der B 388 seine - ziemlich flüssige - Ladung verloren.
Biersee auf der B 388 - Folgenreicher Unfall im Berufsverkehr
Erding
Weiß-blaue Behaglichkeit in allen Gassen
Volksmusik in der ganzen Stadt: Drei Tage lang wurde Brauchtum in Erding gelebt – von der Grundschule über die Gasthäuser, Kirchen, Bauernhausmuseum bis zum Seniorenheim.
Weiß-blaue Behaglichkeit in allen Gassen
Erding
Gymnasium feiert Geburtstag in einer Jazz-Kneipe
Zu einer heimeligen Jazz-Kneipe wurde am Samstagabend das Anne-Frank-Gymnasium umfunktioniert. Unter dem Titel „Jazz Stories“ nahmen Ehemalige, Schüler und Lehrer der …
Gymnasium feiert Geburtstag in einer Jazz-Kneipe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion