Bayerisch-schottisch: Die Burschen von Irxn heizen mächtig ein. Foto: gos

Tolle Töne, die in alle Glieder fahren

Taufkirchen - „The Spirit of Bavarian Folkrock“ nennen sie ihren Musikstil. Und mit ihrem kraftvollen keltischen, schweißtreibenden Rocksound auf bayerisch sorgte die Band Irxn beim Publikum des Naturfestes am Weidenhain Taufkirchen für Furore.

Die fünf Burschen sprangen kurzfristig für das angekündigte Konzert von Zwoastoa ein, das abgesagt werden musste. Statt im traditionellem Loden-Janker und Tirolerhut treten die fünf Vollblutmusiker von Irxn im karierten Schottenrock, kerniger Lederhose und barfuß auf, beziehungsweise in klobigen Stiefeln.

Aber nicht nur optisch verzaubern sie mit Gegensätzen, die sie bestens miteinander kombinieren. Auch musikalisch verknüpfen sie unterschiedlichste Stile gekonnt. Mit Ziegenbart und Zylinder „geschmückt“ bearbeiten sie ihre Gitarren, Bass oder Tuba, das Schlagzeug und die Fidel, dass es eine wahre Freude ist.

Ausdrucksstark sind auch ihre Texte - bayerisch selbstverständlich -, die sie mal rockig, folkig, fetzig, dann wieder melodiös und mystisch, aber immer wunderbar arrangieren. Leidenschaft und Spielfreude sprangen im ebenfalls mystisch anmutenden Weidenhain schnell auf das aufgeweckte Publikum über. Tanzend und mit Feuerzauber begleiteten einige Gäste ihren Auftritt und gaben auch nachdem Irxn schon das Licht auf der Bühne abgedreht hatte, nicht mit ihren Zugaberufen auf. Diese verhallten nicht ungehört, und dem begeisterten Publikum wurde mit weiteren Songs gedankt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Einkauf gibt’s den netten Ratsch dazu
Ein Jahr gibt es den Dorfladen „Unser Kramer“ in Ottenhofen bereits. Inhaberin Brigitte Myckaniuk hat ihn zu einem beliebten Treffpunkt gemacht.
Zum Einkauf gibt’s den netten Ratsch dazu
Wie kommt der Saft aus dem Apfel?
Der Apfel stand bei den Pastettener Grundschülern im Mittelpunkt. Der Gartenbauverein Buch/Reithofen vermittelte Theorie und Praxis rund um das Kernobst.
Wie kommt der Saft aus dem Apfel?
Einheimischenmodell bewegt die Bucher
Das Bucher Baugebiet am Haidfeld war Thema beim Stammtisch der Gruppierung SPD/Parteifreie Bürger. Schon jetzt können Bürger für das Einheimischenmodell Interesse …
Einheimischenmodell bewegt die Bucher
„Damit Bayern Heimat bleibt“
Die Bauernorganisation AbL, ÖDP und Grünewollen die Zerstörung der Kulturlandschaft durch Beton und Asphalt deutlich reduzieren. Das Dreierbündnis setzt auf ein …
„Damit Bayern Heimat bleibt“

Kommentare