Troglösung kostet 40 Millionen Euro

Dorfen - Eine Troglösung soll beim Bahnausbau Dorfen vor der Verschandelung bewahren. Die Kosten dafür liegen laut Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer bei 40 Millionen Euro.

Bürgermeister Heinz Grundner hat nach dem Bahn-Gipfel in Loh gefordert, „dass endlich mit den Planungen für den Ausbau begonnen und das Geld dafür bereitgestellt wird“. Die an der Bahnlinie liegenden Gemeinden bräuchten endlich Planungssicherheit, so der Dorfener Stadtchef. Grundner hat in Loh an die Politiker auch die Unterstützerlisten der Bürgeriniative „Für einen Bahnausbau ohne Mauern und Schranken“ übergeben. Knapp 1000 Menschen haben sich bisher für eine Tieferlegung der Gleise in Dorfen ausgesprochen, eine so genannte Troglösung. Damit soll Dorfen vor einer Verschandelung bewahrt werden.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) sagte auf eine entsprechende Anfrage des Dorfener Anzeiger, er nehme den Wunsch aus Dorfen „sehr, sehr ernst“. Allerdings würde eine Troglösung für Dorfen etwa 40 Millionen Euro kosten. Er werde sich jedoch dafür einsetzen, dass die Wünsche aus Dorfen in die Planung miteinflössen. ar

Auch interessant

Kommentare