1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding

UL-Flieger darf abheben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dorfen – Der Bauausschuss des Stadtrates hat mit 5:4 Stimmen beschlossen, keine Einwände gegen den Antrag von Konrad Dick beim Luftfahrtamt Südbayern auf eine Außenstart- und Landeerlaubnis in Loiperstätt für ein Ultraleichtflugzeug abzugeben.

Dick hat insgesamt 100 Außenstart- und Landungen pro Jahr beantragt, sagte der Fachbereichsleiter des nichttechnischen Bauamtes, Franz Wandinger, auf Nachfrage unserer Zeitung. Im Gemeindebereich sind derzeit dem Fliegerclub Wasentegernbach auf seinem Vereinsflugplatz 400 Starts- und Landungen und der Gleitschirmfliegergemeinschaft Herbst/Brenninger/Greimel in Kummereck 100 Starts pro Jahr erlaubt.

 Im Genehmigungsverfahren bei Außenstarts- und Landerlaubnissen für UL-Flugzeuge werde auch die betroffene Kommune und der Landkreis beteiligt, war vom Luftfahrtamt Südbayern auf Nachfrage zu erfahren. Wenn es nur eine negative Stellungnahme gebe, werde keine Genehmigung erteilt. Ein

Hauptargument gegen die Ultraleichtfliegerei sah der Bauausschuss im Lärm, der von vielen Bürgern als störend empfunden werde. Monika Hagl (CSU) meinte, wenn es man in Kummereck keine ablehnende Stellungnahme abgegeben habe, sei das im aktuellen Fall wegen der Gleichbehandlung auch nicht zu rechtfertigen. Sie regte aber an, dass sich der Stadtrat damit befassen sollte, wie viele Flugbewegungen von Ultraleichtflieger über dem Gemeindegebiet zugelassen werden sollten. prä

Auch interessant

Kommentare