+

Relativ ruhiges Faschingswochenende

Unbekannter schlägt 17-Jährigen nieder

  • schließen

Das Faschingswochenende vom Unsinnigen Donnerstag bis zum Faschingsdienstag verlief aus Sicht der Polizei Erding ruhig. Im Zusammenhang mit närrischen Veranstaltungen sei in Erding ein Körperverletzungsdelikt angezeigt worden, berichtet der Chef der Polizeiinspektion, Anton Altmann.

Erding - Nach seinen Worten hatte ein 17-jähriger Erdinger angezeigt, dass er Rosenmontag-Nacht auf der Friedrich-Fischer-Straße von einem Unbekanntem ins Gesicht geschlagen worden sei. Der junge Mann hatte sich gegen 1.20 Uhr auf dem Heimweg von der Faschingsparty im Gasthaus Zur Post befunden. Wegen des Schlags sei er hingefallen, so der 17-Jährige, und habe sich dabei eine Kopfplatzwunde zugezogen. Er selbst war stark alkoholisiert. Die Polizei will das Opfer in den kommenden Tage in nüchternem Zustand erneut befragen. Am Faschingsdienstag wurden zudem zwei iPhones sowie in einem Fall auch Bargeld und Hausschlüssel aus abgestellten Handtaschen im Erdinger Weißbräu entwendet worden. Das Moosgeistertreiben verlief friedlich und ohne Störungen. Mit Alkohol am Steuer wurden seit Donnerstag vier Autofahrer beanstandet. Für sie wird der Fasching 2017 wohl noch teuer werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Nadelöhr im Norden ist wieder frei
Ein halbes Jahr lang war die Brückenbaustelle bei Berglern für Anwohner und Pendler ein lästiges Hindernis. Am Montag wurde die Brücke wieder freigegeben.
Das Nadelöhr im Norden ist wieder frei
Krankenschwester macht schrecklichen Fund: Mann treibt leblos im Isarkanal
Im Mittleren Isarkanal ist am Montag ein Mann ertrunken. Er konnte zwar noch mit Lebenszeichen aus dem eiskalten Wasser gezogen werden, wenig später verstarb er jedoch …
Krankenschwester macht schrecklichen Fund: Mann treibt leblos im Isarkanal
18-Jährige von Müll-Lkw getötet: „Hergang rätselhaft“ - aber Polizei schließt zwei Theorien aus
Warum vor einer Woche eine 18 Jahre junge Frau in Erding von einem Mülllaster überfahren und getötet worden ist, kann die Polizei immer noch nicht erklären. „Der Hergang …
18-Jährige von Müll-Lkw getötet: „Hergang rätselhaft“ - aber Polizei schließt zwei Theorien aus
Verleger Dirk Ippen spendet für Licht in die Herzen
Die Kette der helfenden Hände wird immer länger. Auch Merkur-Verleger Dr. Dirk Ippen will bedürftigen Menschen aus dem Erdinger Land helfen. 
Verleger Dirk Ippen spendet für Licht in die Herzen

Kommentare