Unfall in Biogasanlage: Bach verdreckt

Hohenpolding - Bei einer Biogasanlage nördlich von Hohenpolding ist es Ende vergangener Woche zu einer Betriebsstörung gekommen.

Die Dorfener Polizei berichtet, dass sich am Freitagmittag ein anonymer Anrufer bei der Inspektion gemeldet habe. Er teilte mit, dass aus der Anlage eine braune Flüssigkeit austreten würde. Der Energieerzeuger wurde daraufhin von Mitarbeitern des Landratsamtes Erding und des Wasserwirtschaftsamtes München überprüft. Es stellte sich heraus, dass ein Mist-Silagegemisch über eine Drainageleitung austrat und einen nahegelegenen Bach verunreinigte. Es wurden Proben gezogen, die nun in einem Labor untersucht werden. Der Betreiber muss sich wegen eines Umweltdelikts verantworten. Zu einen Fischsterben kam es bisher nicht. Es handelt sich um den dritte Vorfall dieser Art und den vierten Unfall in einer Biogasanlage binnen eines halben Jahres.

(ham)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frontalzusammenstoß auf Flughafen-Tangente: mehrere Verletzte - darunter ein Baby
Auf der Flughafen-Tangente Ost auf Höhe der Anschlussstelle Erding hat sich am Samstag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Es gibt vier Verletzte, darunter ein Baby.
Frontalzusammenstoß auf Flughafen-Tangente: mehrere Verletzte - darunter ein Baby
Mooseisen Eichenried: Es regnet Medaillen und Pokale
Die Hufler von Mooseisen Eichenried waren bei der deutschen Meisterschaft erfolgreich.
Mooseisen Eichenried: Es regnet Medaillen und Pokale
Zwischen den Stühlen, neben der Spur
Ein Landratskandidat, der seinen Platz noch nicht gefunden hat, und schwere Vorwürfe gegen das Dorfener Gymnasium. Unser Kommentar zur politischen Woche im Landkreis …
Zwischen den Stühlen, neben der Spur
Radio-Moderator überrascht Altenpflegerin
Die Moosinninger Altenpflegerin Martina Scharnagl hat überraschenden Besuch bekommen: Von Antenne-Bayern-Moderator Wolfgang Leikermoser.
Radio-Moderator überrascht Altenpflegerin

Kommentare