1 von 12
Ein völlig zerstörtes Auto fanden die Helfer bei einem Unfall in Wifling vor - nicht aber den Unfallfahrer.
2 von 12
Ein völlig zerstörtes Auto fanden die Helfer bei einem Unfall in Wifling vor - nicht aber den Unfallfahrer.
3 von 12
Ein völlig zerstörtes Auto fanden die Helfer bei einem Unfall in Wifling vor - nicht aber den Unfallfahrer.
4 von 12
Ein völlig zerstörtes Auto fanden die Helfer bei einem Unfall in Wifling vor - nicht aber den Unfallfahrer.
5 von 12
Ein völlig zerstörtes Auto fanden die Helfer bei einem Unfall in Wifling vor - nicht aber den Unfallfahrer.
6 von 12
Ein völlig zerstörtes Auto fanden die Helfer bei einem Unfall in Wifling vor - nicht aber den Unfallfahrer.
7 von 12
Ein völlig zerstörtes Auto fanden die Helfer bei einem Unfall in Wifling vor - nicht aber den Unfallfahrer.
8 von 12
Ein völlig zerstörtes Auto fanden die Helfer bei einem Unfall in Wifling vor - nicht aber den Unfallfahrer.

Unfall bei Wifling

Auto zertrümmert im Graben - Fahrer verschwunden

  • schließen

Wifling - Schreckseckunde am Mittwochabend zwischen Wifling (Gemeinde Wörth) und Ottenhofen. Zeugen entdeckten gegen 19.30 Uhr ein völlig zertrümmertes Fahrzeug im Graben, von den Insassen fehlte aber jede Spur.

Daraufhin rückten zahlreiche Rettungskräfte auf die Staatsstraße aus. Der Unfall hatte sich in Fahrtrichtung Wifling kurz hinter dem Bahnübergang ereignet. Der Toyota-Kleinwagen hatte sich überschlagen. Anfangs hatte es zudem geheißen, das Unfallfahrzeug drohe in Flammen aufzugehen, Personen seien in Gefahr. Vor Ort stand dann die Suche nach dem Fahrer im Mittelpunkt. Die Kräfte der Feuerwehren Hörlkofen und Ottenhofen leuchten die Unfallstelle aus und durchsuchten den Wald neben der Fahrbahn mit Taschenlampen. Vor Ort waren auch der Rettungsdienst und ein Notarzt sowie eine Streife der Polizei aus Erding.

Wenig später dann Entwarnung: Der Verursacher hatte sich selbst aus dem Wrack befreit und war zu Fuß nach Hause nach Wifling gegangen - offenkundig nur leicht verletzt. Möglicherweise verließ der junge Mann die Unfallstelle im Schockzustand. Während der Bergung war die Staatsstraße zeitweise komplett gesperrt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Erding
Der Pfarrer tanzt wie der Teufel
Die Jury hätte OB Max Gotz den Vorzug gegeben. Beim Let’s Dance in der Stadthalle kürte das Publikum aber Stadtpfarrer Martin Garmaier zum Sieger. Der Landrat und die …
Der Pfarrer tanzt wie der Teufel
Such-Einsatz: Taufkirchner (53) sorgt für zwölf Stunden Bangen
Für eine groß angelegte Vermisstensuche hat ein 53 Jahre alter Mann aus Taufkirchen gesorgt. Erst über zwölf Stunden später sollte sie gut ausgehen.
Such-Einsatz: Taufkirchner (53) sorgt für zwölf Stunden Bangen
Forstern
Mit Eicher-Traktoren im Himalaya
Egon Eicher ist etwas gelungen, was vor ihm niemand gemacht hat: Der Vorsitzende der Eicherfreunde Forstern ist über den Khardung La im Nordwesten Indiens gefahren, der …
Mit Eicher-Traktoren im Himalaya
Autotransporter kippt auf die Seite: Chaos auf der A92
Ein schwerer Unfall mit einem Lastwagen hat sich am Freitagmorgen kurz vor 9 Uhr auf der A 92 in Fahrtrichtung Deggendorf ereignet.
Autotransporter kippt auf die Seite: Chaos auf der A92

Kommentare