Das Pferd wollte nicht in den Anhänger zurück. Foto: sin

1 PS voller Panik

Flughafen - 1 PS reicht manchmal, um den Straßenverkehr auszubremsen.

Am Samstag war ein Pferd während einer Überführungsfahrt im Anhänger in Panik geraten und klemmte sich selbst zwischen der vorderen Wand und dem Mittelsteg ein. Die Fahrerin stoppte auf der Flughafentangente Ost zwischen Erding und Flughafen, konnte das Tier nicht aus der misslichen Lage befreien. Zufällig kamen Feuerwehrmänner aus Forstern und Lengdorf vorbei, die die zuständigen Kollegen alarmierten.

Die Feuerwehren aus Niederding und Aufkirchen sowie Kreisbrandmeister Chrsitian Seifert rückten kurze Zeit später an. Mit vereinten Kräften befreiten sie das immer panischer werdende Tier – ein gefählicher Akt, denn es schlug heftig aus. Als sich das Pferd wieder beruhigt hatte, wollte es aber nicht mehr zurück in den Hänger. Erst nachdem ein Tierarzt das Tier mit einer Beruhigungsspritze behandelt hatte, gelang die Verladung. Die ganze Aktion dauerte fast zwei Stunden. Zeitweise war die FTO komplett gesperrt. Die Feuerwehren bauten eine Umleitung auf. (sin)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch Neuching will die Deutsche Glasfaser
Die Deutsche Glasfaser möchte nun auch in der Gemeinde Neuching ein Glasfasernetz aufbauen. Übertragungsraten ab 100 Mbit pro Sekunde im Up- und Download sollen …
Auch Neuching will die Deutsche Glasfaser
Die Arbeitsbelastung nimmt zu
Es war ein Neujahrsempfang des Pfarrverbands in Wartenberg, der Grenzen aufgezeigt hat.
Die Arbeitsbelastung nimmt zu
Datenschutz-Wahn als Gefahr fürs Ehrenamt
Von den knapp 60 Anwesenden wurden Schützenmeister Franz Karbaumer und sein Vize Bernhard Schraufstetter einstimmig wiedergewählt..
Datenschutz-Wahn als Gefahr fürs Ehrenamt
Vizebürgermeister gewinnt Geld für Moosinnings Feuerwehren
Vizebürgermeister Manfred Lex hat bei einer Quizshow im lokalen Radiosender TOP FM 1000 Euro für die Feuerwehren erspielt, obwohl er eigentlich gar nicht darauf …
Vizebürgermeister gewinnt Geld für Moosinnings Feuerwehren

Kommentare