An der Bushaltestelle bei der Raiffeisenbank werben (v.l.) Bürgermeister Franz Hörmann (CSU) sowie die Gemeinderäte Beate Aust (SPD) und Stephan Glaubitz (Die Grünen) dafür, das verbesserte Angebot rege zu nutzen.
+
Bus fahren auch am Samstag: Erstmals kann man in Walpertskirchen auch samstags mehrfach die MVV-Linie 567 nutzen. An der Bushaltestelle bei der Raiffeisenbank warben (v.l.) Bürgermeister Franz Hörmann (CSU) sowie die Gemeinderäte Beate Aust (SPD) und Stephan Glaubitz (Die Grünen) dafür, das verbesserte Angebot rege zu nutzen.

Neuerung in Walpertskirchen

Bus fährt auch samstags

Eine fast schon historische Errungenschaft in Sachen nachhaltiger Mobilität: Erstmals kann man in Walpertskirchen auch am Samstag mehrfach mit dem MVV-Bus fahren.

Walpertskirchen – Sechs Fahrtenpaare der Linie 567 sorgen für diese Verbesserung im öffentlichen Nahverkehr. Außerdem wurden drei zusätzliche Fahrtenpaare von Montag bis Freitag eingerichtet.

Beim Ortstermin an der Bushaltestelle bei der Raiffeisenbank appellierten Bürgermeister Franz Hörmann (CSU) sowie die Gemeinderäte Beate Aust (SPD) und Stephan Glaubitz (Grüne) an alle Bürger, das Angebot rege zu nutzen, damit es erhalten bleibe. Hörmann bedankt sich bei den weiteren an der Finanzierung beteiligten Gemeinden Lengdorf, Isen, St. Wolfgang und Dorfen sowie beim Kreistag, dass das Projekt gemeinsam auf den Weg gebracht wurde.

Der Gemeinderat hatte dafür einstimmig grünes Licht für eine Kostenbeteiligung bis zu einer Höhe von 7500 Euro im Jahr gegeben (wir berichteten). Mit dem Fahrplanwechsel 2020/21 wurden die zusätzlichen Fahrtenpaare eingeführt. Der 2. Vorsitzende der örtlichen SPD, Rudi Sommer, erstellte im Namen der rot-grünen Liste dazu übersichtliche Busfahrpläne mit diversen Anschlussmöglichkeiten im ÖPNV-Netz, um etwa nach München weiterfahren zu können. Die Fahrpläne wurden kostenlos in der Gemeinde verteilt.

Vorläufig soll das erweiterte Busangebot bis Ende 2021 gelten. Die samstäglichen Abfahrtszeiten von Walpertskirchen in Richtung Erding (Haltestelle an der Hauptstraße im Dorfzentrum): 6.36 Uhr, 9.16 Uhr, 11.56 Uhr, 14.36 Uhr, 17.16 Uhr und 19.56 Uhr sowie in Richtung Dorfen: 7.07 Uhr, 10.01 Uhr, 12.27 Uhr, 15.01 Uhr, 18.01 Uhr und 20.27 Uhr. Der Preis für eine Einzelfahrt beträgt je nach Altersgruppe rund 1,50 Euro bis rund 2,90 Euro.  

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare