Im Herbst neu starten will der Förderverein (v.l.): Jovita Anheuser, Kassiererin Silvana Lehder, Schriftführerin Maria Polner, Schulleiterin Birgit Hipper, ihre Stellvertreterin Barbara Maier, Vize-Vorsitzende Veronika Westermeier, Vorsitzende Diana Huber, Bürgermeister Franz Hörmann, Ralf Brosche und Elisabeth Lochner.
+
Im Herbst neu starten will der Förderverein (v.l.): Jovita Anheuser, Kassiererin Silvana Lehder, Schriftführerin Maria Polner, Schulleiterin Birgit Hipper, ihre Stellvertreterin Barbara Maier, Vize-Vorsitzende Veronika Westermeier, Vorsitzende Diana Huber, Bürgermeister Franz Hörmann, Ralf Brosche und Elisabeth Lochner.

Förderverein der Schule Walpertskirchen hat große Pläne, konnte bisher aber nichts umsetzen

Ein Jahr lang in den Startlöchern

Vor gut einem Jahr hat sich der Förderverein der Schule Walpertskirchen gegründet, um „die ideelle und finanzielle Förderung der Erziehung und Bildung“ an der örtlichen Grundschule zu unterstützen, so das Vereinsziel.

Walpertskirchen – Die Pandemie brachte wie überall anders auch hier Förderverein der Schule Walpertskirchen einiges ins Stocken: Es gab keine einzige Aktion. Das bedauerte Vorsitzende Diana Huber in der Mitgliederversammlung. Nach den Sommerferien hofft man, mit pädagogisch wertvollen Projekten neu starten zu können. Pläne dafür gibt es bereits. Zudem will sich der Förderverein am gemeindlichen Ferienprogramm mit der Veranstaltung „Soko Schoko“ beteiligen.

Der Förderverein habe sich bei der VR-Bank mit dem Projekt Haba-Digital-Workshop beworben und dafür 1000 Euro gewonnen, informierte Huber. Außerdem seien Vorträge mit Daniel Wolff zum komplexen Thema Handynutzung und mit Heidi Schels zur Welt der Sechs- bis Zehnjährigen ins Auge gefasst.

Bürgermeister Franz Hörmann appellierte an den Förderverein, sich durch die schwierige Situation „nicht entmutigen zu lassen“ und betonte, wie wichtig es gewesen sei, den Förderverein ins Leben zu rufen: „Er füllt eine Lücke“, sagte der Bürgermeister.

Die Frage, wie man künftig noch weitere Mitglieder gewinnen könnte, wurde in der Versammlung besprochen. Das Ergebnis: Es sollen Flyer über die Kinder am ersten Schultag nach der Sommerpause verteilt werden. Außerdem hoffen die Vorstandsmitglieder, den Förderverein bei öffentlichen Schulveranstaltungen – wenn sie denn wieder möglich sind – präsentieren zu können.

Derzeit zählt der Förderverein 24 Mitglieder. Vorsitzende Huber wies noch einmal darauf hin, dass jede Person Mitglied im Verein werden könne, um die schulischen Aktivitäten zu unterstützen. Man müsse deshalb nicht unbedingt ein Elternteil eines Kindes an der Grundschule sein. In der Versammlung wurde mit Silvana Lehder eine neue Schatzmeisterin gewählt. Sie ist Nachfolgerin von Martin Geigenberger, der weggezogen ist.

Weitere Infos zum Förderverein unter www.schule-walpertskirchen.de.

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare