+
Keinen größeren Schaden richtete der Kaminbrand auf einem Bauernhof bei Walpertskirchen an. 

Zwei Einsätze in Walpertskirchen und Erding

Kamin und Auto brennen

  • schließen

Zwei Brände haben die Einsatzkräfte am Samstag beschäftigt. Beide gingen glimpflich aus.

Walpertskirchen/Erding – In den Mittagsstunden ging nach dem Großbrand auf einem Bauernhof in Pesenlern erneut ein Notruf ein: Feuer auf einem landwirtschaftlichen Anwesen bei Walpertskirchen. Es handelte sich lediglich um einen Kaminbrand, den die Bewohner mit zwei Feuerlöschern selbst in den Griff bekamen. Der Schornsteinfeger stellte die Sicherheit wieder her. Die Feuerwehren Walpertskirchen und Altenerding konnten nach kurzer Zeit wieder abrücken, ebenso der Rettungsdienst zur Absicherung. Die Polizei beziffert den Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.

Gut eine Stunde vorher musste die Feuerwehr Erding zu einem Fahrzeugbrand ausrücken. Eine zufällig in der Nähe befindliche Streife der Erdinger Polizei setzte ebenfalls einen Pulverlöscher ein. Es wurde niemand verletzt, der Sachschaden ist gering, so die Polizei.  ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdinger SPD-Kritik: Nicht nur Dämme und Mauern als Hochwasserschutz
Für die Erdinger SPD kommt ein Hochwasserschutz für die Kreisstadt allein in Form von Dämmen und Mauern entlang der Sempt nicht in Frage.
Erdinger SPD-Kritik: Nicht nur Dämme und Mauern als Hochwasserschutz
Corona-Fälle im Landkreis Erding: Nur 19 Neu-Infizierte in zwei Tagen
Seit Freitag ist die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Landkreis Erding von 401 auf 420 Fälle angewachsen. 98 Personen gelten mittlerweile als geheilt.
Corona-Fälle im Landkreis Erding: Nur 19 Neu-Infizierte in zwei Tagen
Coronavirus im Landkreis Erding: Verdopplungsrate liegt bei 9,5 Tagen – Newsticker
Im Landkreis Erding haben sich 401 Menschen mit dem Sars-Cov-2 infiziert. Bereits drei Landkreis-Bürger sind aufgrund von Covid-19 verstorben.
Coronavirus im Landkreis Erding: Verdopplungsrate liegt bei 9,5 Tagen – Newsticker
Junger Tüftler sorgt mit Handy-App für Aufsehen
Sollte er einmal ein erfolgreiches Startup-Unternehmen gründen wollen, hätte dieser junge Mann wohl beste Aussichten. Jakob Landbrecht, 16 Jahre alt, aus Niederding, hat …
Junger Tüftler sorgt mit Handy-App für Aufsehen

Kommentare