+
Die Eisenbahnbrücke über die Hammerbachstraße wird im kommenden Jahr erneuert. Ab März geht‘s los.

Gemeinderat Walpertskirchen 

Bahnbrücke wird ab März gebaut

In einer Versammlung im Oktober sollen die Anlieger über den Bau der Eisenbahnbrücke über die Hammerbachstraße informiert werden.

Walpertskirchen – Mit Auflagen hat der Gemeinderat Walpertskirchen am Donnerstag das gemeindliche Einvernehmen zum Plan der Bahn erteilt, im kommenden Jahr die Eisenbahnbrücke über die Hammerbachstraße zu erneuern. Die Vorbereitungen wie Gehölzrodung und Baufeldfreimachung haben ab Februar 2019 zu erfolgen. Die Bauarbeiten sollen am 18. März beginnen und bis Ende des Jahres dauern.

Diesen Oktober will die Bahn in einer Anliegerversammlung, organisiert von der Gemeinde, über das Vorhaben informieren. Während der Bauzeit wird die Eisenbahnbrücke und damit die Verbindung zum Ort über die Hammerbachstraße gesperrt.

Die Gemeinde fordert, dass die Beeinträchtigungen der Anlieger durch Baulärm und Erschütterungen auf „das absolut notwendige Maß“ zu beschränken seien und die Bewohner rechtzeitig auf die ihnen zustehende Ausgleich- bzw. Beweissicherungsverfahren hinzuweisen seien.

Eine Ausdehnung der Nachtarbeit über die derzeit vorgegebenen Zeiten dürfe nur in Abstimmung mit der Gemeinde vorgenommen werden. Bürgermeister Franz Hörmann wies darauf hin, dass eine zusätzliche Beteiligung der Öffentlichkeit seitens des Eisenbahn-Bundesamtes gesetzlich nicht vorgesehen sei. Deshalb habe die Gemeinde den Betroffenen angeboten, Einsicht in die Planunterlagen zu nehmen.

Dieses Angebot sei wahrgenommen worden. Anlieger hätten zum Lärm und zu den Beweissicherungsmaßnahmen schriftliche Stellungnahmen abgegeben. Hörmann klärte auf: „Ein formales Einspruchsrecht steht den Bürgern im Rahmen des Plangenehmigungsverfahrens an sich nicht zu. Wir werden die schriftlichen Einwände dennoch gemeinsam mit der gemeindlichen Stellungnahme an das Eisenbahn-Bundesamt weiterleiten.“

Vroni Vogel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Laut, leidenschaftlich, aber nicht hässlich“
Was eine schwarz-grüne Koalition im Landtag betrifft, sind sich die Erdinger Grünen uneins. Das wurde bei einer Wahlkampfveranstaltung mit Katrin Göring-Eckardt in …
„Laut, leidenschaftlich, aber nicht hässlich“
Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Zehn Burschen, zwei gemeinsame Leidenschaften – so entstand vor fünf Jahren der RW Bresssog n. e. V. Mittlerweile sind es 13 Mitglieder – dabei ist die Aufnahmeprüfung …
Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Der Streit um die Fahrplanerweiterung der Buslinie 501 scheint kein Ende zu nehmen. Nun geht es um eine Probezeit.
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Kletterseile und genug Platz zum Toben
Noch im Herbst starten die Arbeiten am neuen Waldspielplatz bei Fraunberg. Die Projektgruppe hat bei einem Planungstreffen Gestaltung und Arbeitsschritte besprochen.
Kletterseile und genug Platz zum Toben

Kommentare