1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Walpertskirchen

Walpertskirchen: Franz Hörmann (CSU) geht in seine zweite Amtszeit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Freude über den Wahlsieg: Walpertskirchens Bürgermeister Franz Hörmann (CSU) mit seiner Ehefrau Anneliese.
Freude über den Wahlsieg: Walpertskirchens Bürgermeister Franz Hörmann (CSU) mit seiner Ehefrau Anneliese. © Vroni Vogel

Mit 62,9 Prozent wurde Walpertskirchens Bürgermeister Franz Hörmann (CSU) in seine zweite Amtsperiode gewählt.

Walpertskirchen – „Ein schönes Ergebnis“, meinte er. Es sei die Bestätigung für die geleistete Arbeit und die anstehenden Aufgaben. „Ich hoffe, dass die Besetzung des Gemeinderats eine ähnlich konstruktive Arbeit zulässt wie in der Vergangenheit. Denn große Aufgaben stehen an, da brauchen wir eine gute Mannschaft“, meinte der 63-Jährige.

Seinen Dank richtete Hörmann auch an die anderen Listen „für den fairen Wahlkampf“. Sein Herausforderer, der 48-jährige Vize-Bürgermeister Christian Büchlmann (FW), bekam 37,1 Prozent. „Das Ergebnis ist nicht unerwartet“, sagte Büchlmann in einer ersten Stellungnahme im Gespräch mit unserer Zeitung. Hörmann habe „seinen Job gemacht – mit unserer Unterstützung“. Es sei ein „fairer Wahlkampf“ und es seien „saubere sechs Jahre“ gewesen, so Büchlmanns Resümee.

Vroni Vogel

Auch interessant

Kommentare