Die Nachbarschaftshilfe Walpertskirchen bietet viele Dienste für Mitmenschen an und richtet ihre Angebote jetzt auch auf die Corona-Krise aus.
+
Bewährten Service und neue Dienste bieten (v. l.): Hanne Brenner, Rita Reichwein, Renate Günther, Caroline Mayr, Christine Lederhofer, Max Thalmair, Anna Spielberger und Hans Pircher.

Fahrservice für Senioren

Nachbarschaftshilfe Walpertskirchen passt das Angebot an Corona-Krise an

Die Nachbarschaftshilfe Walpertskirchen bietet viele Dienste für Mitmenschen an und richtet ihre Angebote jetzt auch auf die Corona-Krise aus.

Walpertskirchen – Die Nachbarschaftshilfe Walpertskirchen bietet viele Dienste für Mitmenschen an und richtet ihre Angebote jetzt auch auf die Corona-Krise aus. Dank Spenden sei man immer mehr in der Lage, auch finanzielle Hilfen zu leisten, sagt die Vorsitzende Rita Reichwein im Pressegespräch. Gerade „Licht in die Herzen“, das Leserhilfswerk des Erdinger/Dorfener Anzeiger, sei hier neben Einzelspenden eine entscheidende Stütze. „Wir können mehr Leute finanziell unterstützen“, erklärt Reichwein.

Oft sei jedoch nicht bekannt, „wo’s Engpässe gibt“. Dabei sei beispielsweise der Schulstart sehr aufwendig, der viele Anschaffungen nach sich ziehe, wie Kleidung, Schuhe, Turnzeug, Schulzubehör und Unterrichtsmaterialien. Vor allem jetzt sei die Nachbarschaftshilfe „stark gefragt“, sagt die Vereinschefin.

Noch wenig Nachfrage

„Es ist wichtig, dass gerade unsere älteren Mitbürger gut versorgt werden.“ Die Schulküche, in der normalerweise das Essen für die Senioren zubereitet wird, hat derzeit ihren Betrieb eingestellt. Um für ältere Menschen dennoch einen Versorgungsservice aufrecht zu erhalten, bietet die Nachbarschaftshilfe nun verstärkt Einkaufsfahrten an – ebenso wie Fahrten zur Apotheke. „Bis jetzt gibt es noch wenig Nachfrage, aber wir sind ja erst am Anfang.“

Die Vorsitzende der Walpertskirchener Nachbarschaftshilfe verweist zudem auf einen besonderen Service, der schon länger läuft. „Wir bieten seit mehreren Jahren an, dass wir kleinere Reparaturen übernehmen.“ Damit wolle man keinesfalls in Konkurrenz mit den Handwerksbetrieben treten, sondern ähnlich wie bei den Repair-Cafés Alltagsgegenstände wieder herrichten, die sonst weggeworfen würden. „Das ist unser Beitrag zur Nachhaltigkeit.“

32 Helfer im Team

In der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Büchlmann präsentierte sich der gemeinnützige Verein (vor der Corona-Krise) auch in Zahlen. Derzeit habe man ein Helferteam von 32 Personen. Die Nachbarschaftshilfe biete Fahrdienste, Haushaltshilfen, Kinderbetreuung, Seniorenessen und Besuchsdienste an. 14 ältere Menschen würden regelmäßig mit Mittagessen beliefert (zur Zeit nicht). Unterm Strich seien es rund 418 Einsatzstunden und 2150 Kilometer gewesen. Ein Team betreut überdies die neun Geflüchteten in der Gemeinde.

Anna Spielberger und ihr Lesepatenteam mit sieben Personen lasen den Kindern zehnmal vor. Die bayeriche Lesestunde zum Thema „Anatomie des Körpers“ sei sehr gut besucht gewesen. Auch der bundesweite Vorlesetag mit der Grundschule sei ein voller Erfolg gewesen. Der offene Büchertisch in der Raiffeisenbank werde sehr gut angenommen.

Im Rahmen des Ferienprogramms habe man mit zwölf Kindern die Hörlkofener Firma Gewo besichtigt. Spielberger appellierte an die Anwesenden, dass weitere Interessenten als Lesepaten jederzeit willkommen sein. „Auch Männer würden das Angebot bereichern.“

Vroni Vogel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Glasfaser in Langenpreising?
Soll die Deutsche Glasfaser auch in Langenpreising tätig werden? Am 4. August tagt der Gemeinderat zu diesem Thema öffentlich. Bürgermeister Josef Straßer kündigte in …
Deutsche Glasfaser in Langenpreising?
Deso Cube bei Edeka in Forstern: Waschanlage für den Einkaufswagen
Seit kurzem kann man bei Edeka in Forstern seinen Einkaufswagen selbst desinfizieren. Die neue Mini-Waschanlage steht direkt vor dem Eingang.
Deso Cube bei Edeka in Forstern: Waschanlage für den Einkaufswagen
Corona: Viele Tests und eine neue Infektion
Trotz derzeit intensiver Tests hat sich die Corona-Lage im Landkreis nach einigen lokalen Infektionsherden vorerst wieder beruhigt. Ein Kindergarten reagierte besonders …
Corona: Viele Tests und eine neue Infektion
Erinnerungen an Georg Ratzingers Zeit in Dorfen
Heute wurde der am 1. Juli verstorbene Papst-Bruder Georg Ratzinger in Regensburg beigesetzt. Um ihn trauern viele Menschen – auch in Dorfen. Denn der im Alter von 96 …
Erinnerungen an Georg Ratzingers Zeit in Dorfen

Kommentare