in Erdreich und Klärschlamm

Leck in Flüchtlingswohnheim: Öl verunreinigt Kläranlage

Walpertskirchen – Seit Tagen hatten sich Walpertskirchener Anwohner der Kläranlage über einen penetranten Heizöl-Geruch gewundert.

Des Rätsels Lösung: Probleme mit einer defekten Heizölpumpe im so genannten Lehrerwohnhaus, in dem Asylbewerber untergebracht sind. Eine erhebliche, noch nicht genau feststellbare Menge Öl war in die Kläranlage gelaufen. Mittlerweile hat man das aber in den Griff bekommen.

Über diesen ernsthaften Störfall in der Flüchtlingsunterkunft informierte Bürgermeister Franz Hörmann die Runde in der Gemeinderatssitzung am Donnerstagabend: „In der vergangenen Woche hat uns ein sehr unerfreuliches Ereignis in Atem gehalten. Durch eine defekte Heizölpumpe konnte Öl aus dem dortigen Heizöllager durch die Bodenplatte ins Erdreich und weiter über den Abwasserkanal in die gemeindliche Kläranlage gelangen.“ Dank der „hervorragenden Zusammenarbeit“ des Bauhofpersonals, der örtlichen Feuerwehr sowie der Fachfirmen Mosbauer und Peter Huber sei die kritische Situation „zwischenzeitlich stabilisiert“ worden, so Hörmann.

 Der Schaden selbst trat beim Lehrerwohnhaus in der Ortsmitte auf, in dem die Flüchtlinge eine Bleibe gefunden haben. Die Bewohner mussten deshalb eine Zeitlang ohne Heizung auskommen, doch inzwischen funktioniert sie wieder. Rund 500 Meter entfernt machte sich der Schaden mehrere Tage lang als penetranter Ölgeruch bemerkbar, über den sich vor allem die Anwohner in der Nähe der Kläranlage wunderten. Hörmann: „Kläranlage und Kanalsystem wurden gereinigt, der mit Heizöl versetzte Klärschlamm über eine Spezialfirma entsorgt und verunreinigtes Erdreich geborgen.“

 Alle Maßnahmen liefen in Abstimmung mit dem Wasserwirtschaftsamt. Am Lehrerwohnhaus selbst wurde eine Grube ausgehoben. Sie bleibt solange noch offen, bis das mit Erdöl durchsetzte Erdreich hier vollends abgetragen ist. Der Walpertskirchener Gemeindechef dankte ausdrücklich allen, „die an verschiedenen Maßnahmen zur Bewältigung der Situation bis teils in die späte Nacht hinein und auch am Wochenende mitgewirkt haben“.       vev

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stürmische Annäherungsversuche
Michael Altingers legendäre Brettltour gastierte auf dem Sinnflut Festival. Mit dabei waren Christian Springer, Martin Frank und Constanze Lindner.
Stürmische Annäherungsversuche
Trainingslager des Lebens beendet
Der Stolz war Schulleiter Josef Grundner anzumerken: Alle 186 Zehntklässlerinnen der Mädchenrealschule Heilig Blut haben die Mittlere Reife bestanden. 45 haben eine Eins …
Trainingslager des Lebens beendet
Dorfen startet eine Klo-Offensive
Dorfen hat jetzt ein Klo-Konzept: 13 Gaststätten und Geschäfte in der Stadt stellen ab sofort kostenlos ihre „stillen Örtchen“ öffentlich zur Verfügung. „Nette Toilette“ …
Dorfen startet eine Klo-Offensive
AWO-Frauenhaus-Trägerschaft: „Ja, aber“
Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) kann sich vorstellen, die Trägerschaft des Frauenhauses ab 1. März 2018 vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) zu übernehmen.
AWO-Frauenhaus-Trägerschaft: „Ja, aber“

Kommentare