+
Die Skulptur „Stille“wurde mit zünftiger Musik der Öffen tlichkeit vorgestellt (v.l.): die Kulturreferenten Balthasar Lex und Jochen Göß, Banker und Sponsor Friedrich Ziller, der künstlerische Leiter Wolfgang Fritz, Vizebürgermeister Christian Büchlmann, die Walpertskirchner Festtagsmusi mit Fritz Reichenberger, Benedikt Lederhofer, Andreas Glockshuber und Peter Schuler sowie Gemeindechef Franz Hörmann.

Neue Skulptur

„Stille“ an der Radlgasse lädt zum Verweilen ein

„Stille“ – so heißt die Skulptur, die Bildhauer Gert Büttner im Rahmen des Holzbildhauersymposiums für Walpertskirchen geschaffen hat.

Walpertskirchen – Jetzt wurde das Werk aus Eichenholz, das einen schönen Platz bei der Radlgasse bekommen hat, in einer Feierstunde der Öffentlichkeit übergeben.

Bürgermeister Franz Hörmann zeigte sich beeindruckt von der „tollen Stimmung“ des Symposiums und lobte Oberding als „hervorragenden Ausrichter“. Der Gemeindechef dankte Künstler Büttner, dem künstlerischen Leiter Wolfgang Fritz, den Kulturreferenten Balthasar Lex und Jochen Göß, den Sponsoren, dem Helferteam im Hintergrund und den Bauhofmitarbeitern, die das Kunstwerk „mit großer Sorgfalt“ aufgestellt hätten.

Hörmann erläuterte zum Gesamtprojekt: „Das Kunstwerk wird nun eingebunden in einen eigenen Radweg, der die zehn neu geschaffenen Kunstwerke in den Gemeinden Eitting, Erding, Bockhorn, Walpertskirchen, Wörth, Ottenhofen, Neuching, Finsing, Moosinning und Oberding verbindet.“

Holzbildhauer Büttner, der bereits zurück nach Bad Schmiedeberg bei Leipzig gereist war, hatte ein Grußwort verfasst, das Hörmann vortrug. Der Holzbildhauer schrieb von „unvergesslichen Erlebnissen“. Es sei „eine große Ehre und Auszeichnung“ gewesen, die Skulptur für Walpertskirchen zu gestalten. Sein Ziel war es, „ein Plätzchen zur inneren Einkehr und zum Empfinden eines kleinen Glücks“ im Wechselspiel mit der Landschaft im Wandel der Jahreszeiten entstehen zu lassen. Zum netten Fest, bei dem auf Schautafeln mit vielen Fotos der Entstehungsprozess der Skulptur gezeigt wurde, spielte die Walpertskirchner Festtagsmusi.

Vroni Vogel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückhaltebecken:Weitere Bohrungen nötig
Rückhaltebecken ja oder nein? Bis November wollte das Wasserwirtschaftsamt München eine Entscheidung darüber treffen, wie die Stadt Erding am wirksamsten vor Hochwasser …
Rückhaltebecken:Weitere Bohrungen nötig
Dem weißen Gold auf der Spur
Milch ist Big Business. Hinter dem unschuldig anmutenden Lebensmittel verbirgt sich ein milliardenschweres Industriegeflecht.
Dem weißen Gold auf der Spur
Ludwig Konrad Valentin aus Neuching
Ludwig Konrad Valentin hat es gut. Der kleine Mann kann sich einfach ins Land der süßen Träume verabschieden und alle freuen sich darüber. Ludwig ist nach Georg Anton …
Ludwig Konrad Valentin aus Neuching
Studentin braucht Unterstützung der Erdinger
Die aus Wartenberg stammende Studentin Nina Hieronymus beschäftigt sich in ihrer Masterarbeit mit Tourismus. Dafür braucht sie die Hilfe der Erdinger.
Studentin braucht Unterstützung der Erdinger

Kommentare