Polizei

Unfall mit Schulbus

  • schließen

Walpertskirchen – Hier war eine ganze Schar von Schutzengeln im Einsatz: Ein Schulbusunfall ist am Dienstagabend glimpflich ausgegangen. 30 Schüler kamen mit dem Schrecken davon.

Zum Hergang erklärt Erdings Polizei-Vize Bodo Urban, dass gegen 17 Uhr eine 31 Jahre alte Frau mit ihrem Ford Transit auf der Kreisstraße ED 14 zwischen Erding und Walpertskirchen unterwegs war. Auf Höhe Ringelsdorf wurde sie von der tief stehenden Sonne geblendet. Deswegen geriet die Frau mit ihrem Transporter über die Fahrbahnmitte, wo dieser einen entgegenkommenden Bus touchierte. In dem saßen 30 Schüler und der Fahrer. Sie kamen mit dem Schrecken davon. Die Verursacherin erlitt Schnittwunden am linken Oberarm. Der Bus wurde zwar beschädigt, konnte aber aus eigener Kraft weiterfahren. „Die Schüler kamen gesund zu Hause an, allerdings mit Verspätung“, so Urban. Angesichts des guten Ausgangs fällt der Blechschaden von rund 15 000 Euro kaum ins Gewicht.  ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berufsschule trauert um Jordan N.
Der Raubmord von Dornach hat Entsetzen ausgelöst. Ein 25-jähriger Kochlehrling war das Opfer. Jordan N. besuchte die Berufsschule Erding. Dort ist die Trauer groß.
Berufsschule trauert um Jordan N.
Die „feinen Damen“ sorgen für Wirbel
„Feine Damen“, so der Titel der bayerischen Komödie von Hans Schwarzl, sorgen für Turbulenzen in einem kleinen Dorf. Der Theaterverein Walpertskirchner Brettl bringt den …
Die „feinen Damen“ sorgen für Wirbel
Ein Hoch auf das bayerische Lebensgefühl
Bis aus Österreich pilgerten die Fans von DeSchoWieda in die Stadthalle, um mit der Erdinger Band zu feiern. Auch das dritte Heimspiel war im Nu ausverkauft.
Ein Hoch auf das bayerische Lebensgefühl
Schülerinnen simulieren Landtag
Zwei zehnte Klassen der Mädchenrealschule Heilig Blut nahmen an dem Projekt „Der Landtag sind wir“ teil.
Schülerinnen simulieren Landtag

Kommentare