Polizeibeamte werden zweimal am Hauptbahnhof brutal angegriffen - Zeugen wählen Notruf

Polizeibeamte werden zweimal am Hauptbahnhof brutal angegriffen - Zeugen wählen Notruf
+
Im Zeitplan: Die ertüchtigte Kläranlage soll noch im August in Betrieb gehen. Ein Bild gemacht hat sich der Bauausschuss (v. l.) mit Josef Mayr (Bauhof), Peter Kazmierczak, Roland Röhling, Beate Aust, Bürgermeister Franz Hörmann, Balthasar Lex, Jochen Göß, Vize-Bürgermeister Christian Büchlmann und Josef Renner.

Baubranche am Limit

Angebote für kommunale Bauprojekte? „Da sieht’s nicht gut aus“

Die Baubranche ist ausgelastet. Walpertskirchens Bürgermeister Franz Hörmann befürchtet deshalb, dass die Kosten im Hochbau wesentlich höher ausfallen als geschätzt.

Walpertskirchen – Fortschritte und Erschwernisse am Bau: Große Maßnahmen werden derzeit in Walpertskirchen auf den Weg gebracht. Ein zentrales Projekt ist die Ertüchtigung der alten Kläranlage, die noch im August fertig gestellt werden soll. „Wir sind im Zeitplan“, sagte Bürgermeister Franz Hörmann im Pressegespräch.

Das Regenüberlaufbecken mit rund 600 Kubikmetern Fassungsvermögen ist gebaut, um bei Starkregen mehr Speicherkapazität zu bekommen. Auch eine Phosphatfällanlage zur Entfernung von Phosphat-Phosphor aus dem Abwasser sowie ein Regelbauwerk für die Maschinen- und Steuerungstechnik wurden errichtet. Zwei Regenüberläufe im Kanalnetz gehören ebenfalls dazu. Es laufe hier alles nach Plan, so Hörmann.

Bürgermeister Hörmann: „Es ist schwierig, überhaupt Angebote zu bekommen“

Sorgen bereiten dem Gemeindechef dagegen die anstehenden Neubauten mit Bauhof, kommunalem Geschosswohnungsbau und Kindergarten. Da die Baubranche stark ausgelastet sei, zeichne sich ab, dass die Kosten im Hochbau wesentlich höher ausfallen dürften als geschätzt. Damit haben alle Gemeinden derzeit zu kämpfen – zuletzt etwa auch Forstern beim neuen Bauhof. Es sei zudem schwierig, überhaupt Angebote zu bekommen: „Da sieht’s nicht gut aus.“

Das Vornehm-Haus weicht dem kommunalen Geschosswohnungsbau

Bei Bauhof und Geschosswohnungsbau läuft gerade die Vergabephase. Man müsse schauen, ob die Kostenberechnungen Bestand haben. Laut Zeitplan soll der Geschosswohnungsbau mit zehn Wohnungen und Tiefgarage im Frühjahr 2021 errichtet sein. Kommendes Jahr soll das Projekt Gestalt annehmen. Dazu muss zunächst das bestehende alte Gebäude, das sogenannte Vornehm-Haus, abgerissen werden. Das soll Anfang 2020 geschehen. Zum Kindergartenneubau will man die Unterlagen für das Förderprogramm bei der Regierung bis 31. August eingereicht haben. Für den Bauhof stehen wichtige Auftragsvergaben nach der Sommerpause an.

Walpertskirchen: Nahwärmeversorgung in der Ortsmitte

Parallel dazu soll eine Nahwärmeversorgung für die kommunalen Gebäude in der Ortsmitte aufgebaut werden, an die auch Schule und Mehrzweckhalle angeschlossen werden. Das Nahwärmenetz will man mit der Abwärme aus der Biogasanlage in Oberhof speisen. Bei Bedarf soll diese um eine Hackschnitzelanlage ergänzt werden. Die Wasserleitung in der Hauptstraße will die Gemeinde im nächsten Jahr erneuern.

Der Skulpturenweg mit Arbeiten von Erich Heuschneider ist weitgehend fertig und soll noch passgerecht begrünt werden. Die Einweihung ist im Rahmen des Projekts „Walpertskirchen blüht“ Anfang Oktober geplant. Bahnthemen wie der Neubau der Brücke an der Hammerbachstraße und die Sanierung der Straßenüberführung in Schwarzhölzl beschäftigen die Kommune außerdem (Bericht folgt).

Vroni Vogel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleinkind sperrt sich selbst in Auto ein - Polizei kommt zu Hilfe
Beamte der Polizeiinspektion Flughafen München haben in einem Parkhaus ein Kleinkind aus einem Auto befreit. Der eineinhalbjährige Bub hatte sich selbst eingesperrt - …
Kleinkind sperrt sich selbst in Auto ein - Polizei kommt zu Hilfe
Kein Führerschein, keine Zulassung, dafür Alkohol im Blut
Ohne Führerschein, aber mit Alkohol im Blut hat ein junger Mann am späten Freitagabend einen Verkehrsunfall in Erding verursacht. Sein BMW war nicht zugelassen.
Kein Führerschein, keine Zulassung, dafür Alkohol im Blut
Das Geschäft mit der Wegwerfgesellschaft
250 Tonnen Speiseabfälle, bis zu 200 Tonnen Tierreste - und das täglich: In der Speisereste- und Tierkörperverwertungsanstalt Berndt in Oberding haben die 180 …
Das Geschäft mit der Wegwerfgesellschaft
Zeltlager der Wasserwacht: Im Schlauchboot werden alle gscheid nass
„Asterix und Obelix“ lautete das Motto beim Zeltlager der Wasserwacht Wörth. Nachtwanderung, Zaubertrank, Hinkelsteinwurf und eine Schlauchbootfahrt gehörten zu den …
Zeltlager der Wasserwacht: Im Schlauchboot werden alle gscheid nass

Kommentare