1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Walpertskirchen

Besonderer Shuttleservice Mitfahrbankerl

Erstellt:

Kommentare

Ein kreativer, kostenloser und unkomplizierter Shuttleservice ist das Mitfahrbankerl von Bahnhof zu Bahnhof.

WalpertskirchenKarl Bürger, Vorsitzender des örtlichen Arbeitskreises „Pro Bahn“ setzt sich seit Jahren dafür ein, das Zug-Angebot für Walpertskirchen zu optimieren. Nun unterstützt er einen Vorschlag von Bürgermeister Franz Hörmann: die Einrichtung eines so genannten Mitfahrbankerls am Hörlkofener Bahnhof, das andernorts bereits Schule gemacht hat.

Anstatt einen Abholdienst zu organisieren, kann man sich künftig an der gekennzeichneten Bank einfinden und dort auf eine Mitfahrgelegenheit nach Walpertskirchen warten. Auch der Gemeinderat zeigte sich am Donnerstagabend von dieser Idee angetan und stimmte zu.

Wie Hörmann informierte, sei das Projekt mit der Gemeinde Wörth abgesprochen, da die Bank ja am Hörlkofener Bahnhof aufgestellt werden soll. Zielgruppe sind vor allem Zugfahrer, die wegen der besseren Taktung am Bahnhof Hörlkofen aussteigen und dann nach Walpertskirchen wollen.

Unterstützt die Einrichtung eines Mitfahrbankerls am Hörlkofener Bahnhof: Karl Bürger, Vorsitzender des Walpertskirchener AK „Pro Bahn“.
Unterstützt die Einrichtung eines Mitfahrbankerls am Hörlkofener Bahnhof: Karl Bürger, Vorsitzender des Walpertskirchener AK „Pro Bahn“. © Vogel

Da täglich rund 2000 Fahrzeuge zwischen Hörlkofen und Walpertskirchen unterwegs sind, wie die Verkehrszählung im Herbst 2017 ergeben hat, sollte es nicht allzu lange dauern, bis sich eine Mitfahrgelegenheit bietet. Zudem könnte mit dem Bankerl ein Beitrag geleistet werden, das immense Verkehrsaufkommen ein wenig zu verringern und etwas für die Umwelt zu tun.

Mitfahrbänke sind in vielen Gegenden Bayerns etabliert, etwa im Nachbarlandkreis Ebersberg. Bürger bestätigte, dass es sich schon an verschiedenen Bahnhöfen bewährt habe und sagte seine Unterstützung zu. Er würde am Haltepunkt Walpertskirchen mit einem Aushang dafür werben.

Bürger appellierte gleichzeitig an die Bahnpendler, die in Walpertskirchen haltenden Züge zu benutzen. Es gebe einen Zwei-Stunden-Takt an sieben Tagen die Woche. Zudem habe man im Berufsverkehr ein verdichtetes Angebot mit fünf Zügen morgens nach München und sieben Zügen abends

zurück.

Vroni Vogel

Auch interessant

Kommentare