+

Winter ade!

Hochbetrieb an der Frühlingsbar

Bei der gut besuchten CSU-Frühlingsbar am Walpertskirchener Dorfweiher riss am späteren Nachmittag der Himmel auf. Die wärmende Sonne ließ sich blicken, und milderte das eiskalte Lüfterl ab, mit dem sich der Winter hoffentlich endgültig verabschiedete.

Die Besucher nutzten das gesellige Treffen für einen netten Ratsch und ließen sich die Schmankerl unter freiem Himmel schmecken. Ein Publikumsmagnet für die kleinen Gäste waren die Kutschenfahrten, die von der Familie Speer angeboten wurden. Auch der kleine Sebastian wollte mit seinem Opa, Bürgermeister Franz Hörmann, das Pferd aus der Nähe sehen.

Text/Foto: Vroni Vogel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz massiver Kritik: An der A 94 bleibt wohl alles, wie es ist
Besserer Lärmschutz, Tempolimits und zumindest mal Lärmmessungen – das sind drei zentrale Forderungen von Bürgern und Politikern entlang des neuen Abschnitts der A 94. …
Trotz massiver Kritik: An der A 94 bleibt wohl alles, wie es ist
Konzeptlos beim Kratzerwirt?
Was wird mit dem Kratzerwirt geschehen? Die Gemeinde möchte das Gebäude zum Bürgerhaus umbauen. Mit dieser Idee können sich aber nicht alle Bürger anfreunden.
Konzeptlos beim Kratzerwirt?
Google-Bewertungen für Flughafen München verwundern: „Tolle Whiskey-Beratung“
Der Flughafen München ist seit vier Jahren der einzige Five-Star-Airport Europas. Reisende haben ihre eigene Meinung dazu und geben die kuriosesten Bewertungen auf …
Google-Bewertungen für Flughafen München verwundern: „Tolle Whiskey-Beratung“
Schwindkirchener fürchten weitere Belastungen durch Isentalautobahn
Die A94 ist auch für Schwindkirchener ein Problem. Ein weiteres wird die B15-Vollsperrung ab April 2020. Bei der Bürgerversammlung wurden vernünftige Lösungen gefordert.
Schwindkirchener fürchten weitere Belastungen durch Isentalautobahn

Kommentare