Der Geehrte und sein Laudator (v.l.): Walter Rauscher (l.) mit Staatssekretär Gerhard Eck. Foto: Innenministerium

Walter Rauscher mit Verdienstkreuz ausgezeichnet

Erding - Walter Rauscher käme es nie in den Sinn, sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen. Genau dort war gestern aber sein Platz. Und das aus mehreren Gründen.

Denn für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement wurde der Erdinger am Montag mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Ehrung nahm Staatssekretär Gerhard Eck im Rahmen eines Festaktes im Innenministerium vor.

Eck erinnerte daran, dass der 68 Jahre alte Rauscher seit 1959 ehrenamtliches, aktives Mitglied in der Wasserwacht Erding ist. Rauscher besitzt die Lehrscheine für Rettungsschwimmer, -taucher und Schwimmunterricht. „Seither hat er vielen tausend Kinder das Schwimmen beigebracht und damit einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen den Ertrinkungstod geleistet“, lobte Eck. Er erinnerte zudem an Rauschers mittlerweile 42-jähriges Engagement als Erste-Hilfe-Ausbilder. Auch sein Einsatz im Rettungsdienst sowie als Notarztfahrer fanden Erwähnung. Bis heute unterstützt der 68-Jährige die Schnelleinsatzgruppe der Wasserwacht als Motorboot- und Leinenführer. Im Vorstand der Wasserretter ist Rauscher seit einem Vierteljahrhundert sehr engagiert.

Eck erinnerte auch an das Vorstandsamt Rauschers in der Krieger- und Soldatenkameradschaft Erding. Zudem ist Rauscher Revisor im Förderverein Deutsches Herzzentrum in München.

Nicht zuletzt wurde Rauschers politisches Mandat gewürdigt. Gerade erst ist der Erdinger als CSU-Stadtrat im Amt bestätigt worden. Er übernahm das neue Amt des Inklusionsreferenten.

Hans Moritz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachbarn klagen gegen christliche Zeremonien - Paar darf sie nicht mehr abhalten
Wegen „religiöser Zeremonien“ im Garten, hat eine Frau aus Erding nun ihre Nachbarn verklagt. Diese beriefen sich auf die Religionsfreiheit.
Nachbarn klagen gegen christliche Zeremonien - Paar darf sie nicht mehr abhalten
Landratskandidat Hans Schreiner über Walpertskirchener Themen
Raiffeisen-Kreuzung, Radweg nach Erding, Walpertskirchener Spange. Landratskandidat Schreiner spricht beim Frühschoppen viele Themen an und verspricht: „Ich höre zu.“
Landratskandidat Hans Schreiner über Walpertskirchener Themen
Wörth in Bildern: Schönheiten aus der Umgebung
Clarissa Höschel aus Sonnendorf stellt im Hörlkofener Rathaus ihre Fotografien aus.
Wörth in Bildern: Schönheiten aus der Umgebung
Offene Bühne: Mal rotzfrech, mal anrührend
Im Kinocafé veranstaltete Musikerin Andrea Traber zum achten Mal die Offene Bühne.
Offene Bühne: Mal rotzfrech, mal anrührend

Kommentare