Wanderwege und eine Anschlagtafel

Erding - Schilder für ein Netz aus Wanderwegen in Erding und eine Anschlagtafel in Pretzen wird es 2016 geben.

„Erding bewegt“ - so nennt sich ein Arbeitskreis, in dem sich Vereine und Bürger seit einigen Monaten mit Wanderwegen in Erding befasst. Am Donnerstag, 17. Dezember, stellen sich die Ehrenamtlichen im Stadtrat vor.

Sie haben bereits mehrere Tourenvorschläge erarbeitet. Diese sollen, analog zum Fahrradwegenetz, auf der Homepage der Stadt und in Tourenkarten veröffentlicht werden, samt Beschilderung. Dies hat die SPD-Fraktion im Zuge der Haushaltsberatungen beantragt. „Wir kleistern nicht die ganze Innenstadt mit Schildern zu“, nahm Stadträtin Jutta Harrer (SPD) einigen ihrer Kollegen die Angst: „Aber ein paar sind notwendig.“ OB Max Gotz (CSU) begrüßte das Engagement.

Äußerst positiv nahm seine Fraktion auch einen Antrag der Freien Wähler (FW) auf. Diese schlugen für den Ortsteil Pretzen eine neue Anschlagtafel vor, weil sich dank der Aktivitäten der Vereine, besonders der Schützen, das gesellschaftliche Leben dort sehr gut entwickle. Die FW schlugen als Standort die Fläche an der Ruhebank auf dem Weg zu den Wertstoff-Containern vor.

Jakob Mittermeier (CSU) signalisierte nicht nur die Zustimmung seiner Partei. Er sagte, die CSU werde den Pretzenern die Tafel stiften, „wenn der Ortssprecher sagt, wo sie hin soll“. Und machte die FW kurz sprachlos. (zie)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD: Nicht nach der Pfeife von Etex tanzen
Bei der Bebauung des Meindl-Areals soll möglichst viel bezahlbarer Wohnraum realisiert werden. „Der Stadtrat und sonst niemand, entscheidet“, postuliert die SPD.
SPD: Nicht nach der Pfeife von Etex tanzen
„Dafür sorgen, dass die Kirche im Dorf bleibt“
Zu einer schönen Gewohnheit ist der ökumenische Neujahrsempfang geworden, findet die Vorsitzende des Kreiskatholikenrats Erding, Margit Junker-Sturm. Heuer hatten sich …
„Dafür sorgen, dass die Kirche im Dorf bleibt“
Mensa-Umbau so schnell wie möglich
Der Finsinger Gemeinderat hat dem Umbau der Mensa an der Grund- und Mittelschule zugestimmt. Die Maßnahme ist dringend nötig – auch wenn die geschätzten Kosten deutlich …
Mensa-Umbau so schnell wie möglich
Versteigerung bringt 1500 Euro für die Kindergärten
1500 Euro für die gemeindlichen Kinderbetreuungseinrichtungen in Forstern: Diese Summe ist der heimischen Künstlerin Kirsten Alletter zu verdanken. Sie hat seit April …
Versteigerung bringt 1500 Euro für die Kindergärten

Kommentare