Marie-Pettenbeck-Schule Wartenberg

Andrang beim Adventsbasar

Wartenberg - Beim Adventsbasar der Marie-Pettenbeck-Schule Wartenberg wurden die Organisatoren regelrecht überrannt.

„Ich schätze, dass etwa 1000 Leute da gewesen sind“, bilanzierte Schulleiter Michael Braun. „Es ist schön, dass das so gut angenommen wird.“ Die Schule war voll von Verkaufsständen, zu einem erheblichen Teil von den Schülern selbst. Da wurde in erster Linie selbst Gebasteltes angeboten. „Es waren echt schöne Sachen dabei“, freute sich Braun. Inhaltlicher Schwerpunkt war eine einstündige Adventsfeier mit vielen fantasievollen Beiträgen. Maria Hüfner, Eva Sturz und Markus Käsmaier übernahmen die Moderation des Programms, das unter unter anderem weihnachtliche Sketche enthielt und darum nicht nur „besinnlich“ war. Der Basar selbst enthielt 19 Stände, darunter auch solche, an denen die Kinder und Jugendlichen in der Schule erworbenes Wissen präsentieren konnten, wie die Technik-Gruppen der achten Klasse, die Meisenknödeldächer im Angebot hatten.

klk/Foto: Albrecht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erding steht Kopf
An diesem Bild stimmt doch was nicht. Auf der Fassade des Stiftungszelts hat sich ein Fehler eingeschlichen.
Erding steht Kopf
Gemeinsamer Mittagstisch für Senioren
Mittagessen als Gemeinschaftserlebnis: Für ältere, alleinstehende Menschen ist das oft sehr wichtig. Im Mehrgenerationenhaus (MGH) Taufkirchen wird ein …
Gemeinsamer Mittagstisch für Senioren
Plaudernde Politiker, faszinierendes Feuerwerk
Restlos begeistert war Dorfens Bürgermeister Heinz Grundner am Mittwochabend beim Kommunalpolitikertreff auf dem 141. Dorfener Volksfest.
Plaudernde Politiker, faszinierendes Feuerwerk
Radfahrerin stürzt auf Fahrbahn
Auf dem Übergang von der Straße auf den Radweg vor dem Amtsgericht ist am Donnerstagabend eine Radlerin gestürzt.
Radfahrerin stürzt auf Fahrbahn

Kommentare