Das Titelbild von „Antons geheime Reise mit Paul Pulli“. Das Buch ist der erste Teil einer Reihe.
+
Das Titelbild von „Antons geheime Reise mit Paul Pulli“. Das Buch ist der erste Teil einer Reihe.

Kinderroman thematisiert Nachhaltigkeit – Crowdfunding für umweltfreundlichen Druck

Ein Buch, das mit gutem Beispiel vorangeht

  • Markus Schwarzkugler
    vonMarkus Schwarzkugler
    schließen

Ein Kinderbuch, das das Thema Nachhaltigkeit den kleinen Lesern nicht nur näherbringt, sondern das selbst auch umweltfreundlich gedruckt ist. Dafür hat Alexandra Wagner was Wartenberg nun eine Crowdfunding-Kampagne gestartet.

Wartenberg – Kinder fürs Lesen begeistern, sie aber gleichzeitig für komplexe Themen wie Nachhaltigkeit, Konsum oder Herstellungsprozesse sensibilisieren. Ihnen klarmachen, dass jeder mit seinem Handeln etwas bewirken kann. Und das Ganze nicht anhand eines Sachbuchs, sondern verpackt in eine Abenteuergeschichte: Das will die Wartenbergerin Alexandra Wagner mit ihrer Buchreihe „Die magische Welt der Dinge“ erreichen. Dabei geht sie mit gutem Beispiel voran. Denn der erste Band, „Antons geheime Reise mit Paul Pulli“, wird klimaneutral und umweltfreundlich gedruckt. Mitte März hat die 44-Jährige dafür eine Crowdfunding-Aktion gestartet, die bis 19. April läuft.

Verwendet wird 100 Prozent Recyclingpapier, die ökologischen Farben und die Druckerei sind zertifiziert, verspricht Wagner. 3500 Euro lautet das Auftaktziel der Online-Kampagne, bis Mittwochmittag haben 56 Unterstützer bereits gut 3000 Euro gespendet. Das Buch, das voraussichtlich ab dem 20. Mai erhältlich sein wird, ist nicht in Plastik verpackt, hat ein farbiges Hardcover, beinhaltet über 40 Illustrationen in Graustufen und ist geeignet für Kinder ab sechs Jahren.

Freut sich auf die Veröffentlichung: die Wartenbergerin Alexandra Wagner.

Wichtige Themen an sich sind schön und recht. Nur: Eine spannende Geschichte braucht’s auch, um sie an die Kinder beziehungsweise deren Eltern zu bringen. Und die geht so:

„Wo kommt mein Lieblingspulli her?“, will Anton eines Abends wissen. Er ahnt nicht, dass diese Frage sein Leben verändern wird. Denn durch sie erwacht der Superheld auf seinem Pulli zum Leben. Er nimmt Anton mit auf eine geheime Reise in ferne Länder und zu den Orten, an denen der Pullover hergestellt wurde.

„Jeder Band der Reihe widmet sich dem Herstellungsprozess eines bestimmten Produkts, dessen Lieferkette und Auswirkungen auf Mensch und Natur“, erklärt Wagner. Auf spielerische und kindgerechte Weise würden die jungen Leser zum Nachdenken angeregt – „aber ohne sie zu überfordern und ohne erhobenen Zeigefinger“.

Mit dem Buch will Wagner Aufforstungsprojekte in Bad Tölz, Lechtal, Oberammergau, Garmisch-Partenkirchen und Schliersee unterstützen. 50 Exemplare – sie will 2500 Stück drucken lassen – werde sie an Schulbüchereien, kleine Bibliotheken und karitative Einrichtungen spenden.

Wagner ist verheiratet und hat einen siebenjährigen Sohn. Studiert hat sie Kommunikationswissenschaft in München und Mailand. Italien, weil ihr Vater aus diesem Land kommt. Wagner arbeitet als freiberufliche Online-Redakteurin und Content-Managerin. Wenn sie Zeit findet, geht sie spazieren, laufen und wandern – „oder ich schreibe ein Kinderbuch und starte dafür eine Crowdfunding-Kampagne“, meint sie augenzwinkernd.

Um dann aber wieder ernst zu werden: „Klimakrise und Umweltprobleme sind unmittelbar mit unserem Konsumverhalten verknüpft. Einen positiven Wandel schaffen wir nur, wenn jeder seinen Teil dazu beiträgt. Den Anfang eines Wandels machen immer Wissen und Reflexion über das eigene Handeln. Diese Erkenntnis kann man nicht früh genug erlangen“, betont Wagner.

Schlecht sieht es mit den 3500 Euro nicht aus. Wird das Fundingziel übertroffen, will Wagner verstärkt die Werbetrommel für das Kinderbuch rühren, „damit es im vollen Buchmarkt nicht untergeht“. Mit dem überschüssigen Geld will sie ihre Webseite www.alexandrawagner.de für die Kinderbuchreihe erweitern, außerdem das Marketing im lokalen Buchhandel vorantreiben.

„Da ich keine Eigenbrötlerin bin und Dinge immer zu 100 Prozent machen möchte, habe ich mir Rat von der Zielgruppe und Tat von Profis geholt“, sagt Wagner. Zum Beispiel von einer Lektorin und einem Fachlektorat, von zehn Testlesern im Alter von fünf bis zehn Jahren, von einer Kinder- und Jugendbuchillustratorin. Und von Muttersprachlern, die Passagen ins Portugiesische, Türkische, Bengalische und Swahili übersetzt haben. „Aber keine Angst, 99 Prozent des Textes sind in deutscher Sprache“, verspricht Wagner.

Das Buch für 14,95 Euro wird überall erhältlich sein, wo es Bücher gibt – egal, ob im Laden oder im Internet, zum Beispiel auf der Webseite www.magische-Welt-der-Dinge.com; ISBN: 978-3-96966-720-0.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare