Spende statt Geschenke zum Geburtstag: Den symbolischen Scheck übergab Katharina Grandinger mit Ehemann Simon an Thomas Stemmer (l.) von der Kinderkrebshilfe.  Foto: Kuhn
+
Spende statt Geschenke zum Geburtstag: Den symbolischen Scheck übergab Katharina Grandinger mit Ehemann Simon an Thomas Stemmer (l.) von der Kinderkrebshilfe.

Katharina Grandinger verzichtet auf Geschenke und unterstützt die Kinderkrebshilfe

Eine riesige Spende zum Neunzigsten

Geschenke wollte Katharina Grandinger aus Pesenlern zum 90. Geburtstag nicht. Stattdessen rief sie zum Spenden auf. Ganze 1800 Euro kamen so zusammen.

Pesenlern – Katharina Grandinger aus Pesenlern, die hochverdiente ehemalige Ortsbäuerin von Wartenberg, ist 90 Jahre alt geworden. Eine Feier musste lagebedingt ausfallen, und sie hat beschlossen, auf Geschenke zu verzichten. Stattdessen bat sie, für die Kinderkrebshilfe zu spenden.

Was dabei zusammen gekommen ist lässt aufhorchen: Ganze 1800 Euro sind es geworden! Als Thomas Stemmer aus Berglern für die Kinderkrebshilfe diese enorme Zuwendung in Empfang nehmen durfte, konnte er nicht mehr viel sagen: „Ich darf euch versichern, das Geld kommt da an, wo es hin soll.“ Das war natürlich auch die Botschaft an die Spender, bei denen die Jubilarin sich via Heimatzeitung in aller Form bedanken möchte.

Die große Summe bedarf einer Erklärung: Die Jubilarin war nicht nur Ortsbäuerin, sie ist auch beim Frauenbund und bei den St.-Ulrich-Schützen, deren Gründungsvorsitzender ihr Ehemann Simon ist. Simon Grandinger ist zudem der ehemalige Kreisobmann. Die Jubilarin ist also vielseitig aktiv und bekannt.

Wie intensiv sie am öffentlichen Leben teilnimmt, beweist ein Blick auf den Tisch im Haus: Da liegt die Münchner Kirchenzeitung, das Organ der Erzdiözese München und Freising, und das Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt, geradezu Pflichtlektüre für derart aktive Mitglieder im Bayerischen Bauernverband.

Die aus Thenn stammende Landwirtstochter, das dritte von vier Kindern, heiratete ihren Ehemann 1957. Aus Katharina Angermaier wurde Katharina Grandinger. Mit ihrem Gatten hat sieden Hof bewirtschaftet und vier Kinder großgezogen. Inzwischen vergrößern acht Enkel und vier Urenkel die Familie, wobei die geliebte Uroma nicht ausschloss, dass sich die Zahl der Urenkel noch vergrößern könnte.

Klaus Kuhn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare