+
Intensiv proben rund 120 Sängerinnen und Sänger unter Chorleiter Christian Rott (7. v. r.) für das Oratorium „Elias“.

Herbstkonzert der Liedertafel Taufkirchen

Elias – ein Werk für „recht dicke und volle Chöre“

Taufkirchen/Wartenberg – Konzerthöhepunkt in Taufkirchen und Wartenberg verspricht die Aufführung von Felix Mendelssohn-Bartholdys Werk „Elias“ zu werden.

Die Liedertafel Taufkirchen wird mit Unterstützung mehrerer Chöre und einem Orchester das Oratorium der Romantik aufführen. Das Herbstkonzert findet am Samstag, 29. Oktober, um 20 Uhr in der Dreifachturnhalle der Mittelschule Taufkirchen statt, die zweite Aufführung folgt am Sonntag, 13. November, um 19 Uhr, in der Wartenberger Strogenhalle.

Es sei schon immer sein Wunsch gewesen, ein solch großes Werk aufzuführen, erzählte Chorleiter Christian Rott begeistert bei einer der vielen intensiven Proben. Für die etwa 120 Sängerinnen und Sänger ist „Elias“ eine besondere Herausforderung. In den vielen Chor-Nummern ist stimmliche Ausdauer gefordert. So hatte Mendelssohn 1837 in einem Brief geschrieben, sein Werk beinhalte eine Fülle von „recht dicken, schweren und vollen Chören“.

Im Mittelpunkt des Oratoriums steht die Gestalt des Propheten Elias. Ein Werk voll Dramatik und dennoch geprägt von innigem Gottvertrauen, wie es damals nicht selbstverständlich war. Der „Elias“ gilt als Meilenstein in Mendelssohns kompositorischem Schaffen. Eine chronologische Handlung gibt es nicht, einzelne Szenen aus dem Leben des Propheten werden musikalisch beschrieben, was gelegentlich opernhaft wirkt.

Um der erforderlichen Klangfülle des Werkes gerecht zu werden, hat Rott alle Chöre für die Aufführung zu einem Gemeinschaftschor versammelt. Es wirken mit: Liedertafel Taufkirchen, der Kirchenchor und Männerchor Wartenberg, „Hand in Hand“, der Stephanus-Chor Inning, „Nurmana“ sowie Projektsängerinnen und -sänger. Solisten sind: Angelika Niakan (Sporan), Benedikt Unangst (Alt), Mahdi Niakan (Tenor) und Werner Perret (Bass - Elias).  

prä

Karten

gibt’s an der Abendkasse und ab sofort bei der Versicherungsagentur Götzberger (Taufkirchen) und VR-Bank (Wartenberg).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
In Erding sind falsche Polizisten unterwegs. Es gibt ein erstes Opfer. Die „echte“ Polizei rät zu größter Vorsicht.
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
Streit in Asylunterkunft
Drei Polizeiautos sind am Montagmittag zur Flüchtlingsunterkunft nach Schwindkirchen gerast. Ursächlich war ein mysteriöser Notruf. Darum ging es: 
Streit in Asylunterkunft
Stier verletzt Landwirt schwer
Mit zahlreichen Knochenbrüchen ging es für einen Langenpreisinger Landwirt vom Stall direkt in den Schockraum einer Münchner Klinik. Das war der Grund:
Stier verletzt Landwirt schwer
Sattelzug überholt: Frontalzusammenstoß
Trotz Gegenverkehrs überholt hat am Dienstagvormittag ein Münchner auf der Staatsstraße zwischen Neufinsing und Pliening. Es kam zum Frontalzusammenstoß mit dem Wagen …
Sattelzug überholt: Frontalzusammenstoß

Kommentare