+
700 Euro für den Freitzeitclub (v. l.): Aufwind-Leiter Georg Schmid übergab den Spendenscheck. Raimund Wimmer, Kathrin Rasthofer, Carsten Jedam, Marcel Drexler und Markus Furtner freuten sich.

Freizeitclub Wartenberg

Freunde seit 20 Jahren

Ein Jubiläum ist heuer in Wartenberg zu feiern: Der Freizeitclub, der in der Trägerschaft der Nachbarschaftshilfe Erding Menschen mit Behinderung und Ehrenamtliche, die diesen Menschen schöne Stunden bereiten, zusammen bringt, wird 20 Jahre alt.

Wartenberg – Der Langenpreisinger Chor Aufwind hat dem Club 700 Euro gespendet, den Erlös des Adventssingens. „Ich war total platt von dieser hohen Summe“, sagte Freizeitclub-Sprecher Carsten Jedam gegenüber der Heimatzeitung. Im Namen aller dankte er dem Chor unter der Leitung von Georg Schmid für diese Zuwendung. „Es ist schon toll, wie viel da gespendet wird, obwohl die Menschen noch gar nicht wissen, wofür“, erklärte Jedam an die Adresse der Besucher der Veranstaltung.

Das Jubiläum soll laut Jedam am Samstag, 25. Mai, gefeiert werden, eventuell im Wartenberger Pfarrsaal. Dieser sei zwar nicht barrierefrei zugänglich „aber wir haben gerade auch keine Menschen mit Gehbehinderung“. Die großzügige Spende will der Freizeitclub sparsam verwenden, unter anderem für das Fest. Zudem ist für den Juli ein Ausflug in die Bavaria Filmstudios geplant. „Da waren wir noch nie.“

Gegründet wurde der Freizeitclub auf Initiative der Nachbarschaftshilfe, die bei den Kirchen angefragt habe, ob es Freiwillige für Aktivitäten mit behinderten Menschen wird, berichtet Jedam, der betont: „Wir sitzen nicht nur im Wirtshaus rum.“ Auf dem Programm stünde Basteln, Ausflüge, Wanderungen, Musizieren. Letzteres erfahre Unterstützung durch Lehrer der Kreismusikschule.

Das Konzept der Freizeitclubs wurde im Landkreis mehrfach umgesetzt. Vier weitere gebe es, mit denen die Wartenberger nach eigenen Angaben auch zusammenarbeiten. Eine gemeinsame Feier steht schon mal an: eine Faschingsparty am Dienstag, 19. Februar, ab 18.30 Uhr im Bürgerhaus in Wartenberg.

Neun Menschen mit Behinderung und ebenso viele Ehrenamtliche bilden laut Jedam derzeit den Club, der auch beim Wartenberger Volksfestauszug Flagge zeige. Einmal im Monat trifft sich der Freizeitclub. Das sei nicht nur für die Betroffenen eine schöne Zeit, sondern auch für die Angehörigen eine Entlastung, berichtet Jedam.

Kontakt

Kontaktieren kann man den Freizeitclub unter Tel. (0 87 62) 72 98 87 oder per E-Mail an Carsten.Jedam@web.de.

Klaus Kuhn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftsschule vorerst gerettet
Krimi um die staatliche Landwirtschaftsschule Erding mit gutem Ende – zumindest vorerst. Die Einrichtung am Dr.-Ulrich-Weg ist für ein Jahr gerettet.
Landwirtschaftsschule vorerst gerettet
„Wir wollen weiter die stärkste Gruppe sein“
Die CSU sieht sich im Stadtrat als die einzige gestaltende Kraft in Erding – mit 17 Stadträten. Das will sie auch nach dem 15. März 2020 bleiben. Am Donnerstag wurde in …
„Wir wollen weiter die stärkste Gruppe sein“
1. Eichenrieder Benefizkonzert für krebskranke Kinder
Einen Spendenabend für die Initiative krebskranke Kinder München organisieren Bürger in Eichenried. Karten fürs Konzert gibt‘s ab sofort.
1. Eichenrieder Benefizkonzert für krebskranke Kinder
Rat, Hilfe und Treff für Familien in Dorfen
Wenn Dorfener Eltern  nicht mehr weiter wissen, dann bekommen sie Rat und wichtige Infos im neuen Familienstützpunkt im Kinder- und Jugendhaus. Aber sie können auch …
Rat, Hilfe und Treff für Familien in Dorfen

Kommentare