+

Küchenbrand

Im letzten Moment gelöscht

Eine angeschaltete Herdplatte in einer verlassenen Wohnung  - wegen dieser fatalen Kombination wurde die Feuerwehr Wartenberg alarmiert.

Wartenberg - „Eine Viertelstunde später – und die Küche hätte in Vollbrand gestanden.“ Das sagt der Wartenberger Feuerwehrkommandant Martin Stöckl über einen Einsatz am Freitagmorgen gegen 7.45 Uhr an der Unteren Hauptstraße. Nachbarn hatten laut Stöckl den Notruf gewählt, weil der Rauchmelder in einer Wohnung pfiff und sie etwas Ungewöhnliches rochen. Die Feuerwehrler brachen die Tür der verlassenen Wohnung auf. In der Küche waren bereits Gegenstände rund um den verbrannt. Atemschutzträger löschten das Feuer. Außerdem fanden sie zwei Rassekatzen, die sie in Absprache mit der Polizei zum Tierarzt brachten. Am Ende überprüfte Stöckl mit der Wärmebildkamera, ob tatsächlich alles gelöscht ist (unser Bild). Dann konnte die Wehr abrücken.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Stück Erding in Australien
In einer Woche zeigen die Langengeislinger Burschen den Australiern, wie man in Bayern einen Maibaum aufstellt. Eine Delegation des Vereins ist dafür nach Brisbane …
Ein Stück Erding in Australien
Fliegerhorst: Bund bestätigt Freigabe Ende 2021
Es soll beim vierten Quartal 2021 bleiben: Laut OB Max Gotz hat der Bund nun die Freigabe des Fliegerhorsts zu diesem Datum bestätigt. 
Fliegerhorst: Bund bestätigt Freigabe Ende 2021
Rettungsdienste arbeiten gut zusammen
Im Notfall sind die Retter schnell zur Stelle. Eine Großübung am Betreuungzentrum St. Wolfgang zeigt das gute Zusammenspiel der Feuerwehren und Rettungsdienste.
Rettungsdienste arbeiten gut zusammen
Ersthelfer auf Wiesn niedergeprügelt
Menschen zu retten, ist Wolfgang Bambergs Berufung. Der 49-Jährige ist Vorsitzender der Feuerwehr Altenerding. Jetzt wurde er selbst Opfer. Ein Unbekannter schlug den …
Ersthelfer auf Wiesn niedergeprügelt

Kommentare