Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Marktgemeinderat Wartenberg 

Am Sportzentrum werden die Parkplätze knapp

Die Parkflächen werden am Sportzentrum in Wartenberg knapp. Dort geht das Heim des Volkstrachtenvereins seiner Vollendung entgegen, und beide Einrichtungen nutzen denselben Parkplatz.

Wartenberg – Die Parkflächen werden am Sportzentrum in Wartenberg knapp. Dort geht das Heim des Volkstrachtenvereins seiner Vollendung entgegen, und beide Einrichtungen nutzen denselben Parkplatz. Sie richten sich zum Teil an unterschiedliche Zielgruppen, sodass in der Sitzung des Marktgemeinderats prompt die Befürchtung aufkam, dass es bei parallelen Veranstaltungen tatsächlich eng werden könnte.

Anlass war ein Hinweis des TSV, dass durch das Trachtler-Heim einige Parkplätze überbaut worden seien. Jetzt soll eine angrenzende Wiese als Notstellplatz nutzbar gemacht werden. Der TSV beantragte, sie zu diesem Zweck regelmäßig zu mähen.

Bürgermeister Manfred Ranft deutete an, dass er hier lieber die Fläche befestigen würde, denn: „Das geht dann nur bei schönem Wetter.“ Dann aber werden nach seinen Schätzungen rund 100 000 Euro fällig. Geld, das der Markt Wartenberg erst mal nicht hat. Gleichwohl sah auch das Gremium ein, dass eine Ergänzung des Parkplatzangebots sein muss. Das Thema kommt in die Beratungen für den Haushalt 2018.

Vertagt hat der Marktgemeinderat den Punkt „Ortsdurchfahrt Pesenlern“. Trotzdem wurde das Thema ein Aufreger, zumindest für Michael Gruber (SPD), der eine Bürgerversammlung dazu vermisste. Diese sei vor längerer Zeit angedacht gewesen.

Die Vertagung wurde mit dem Fehlen detaillierter Unterlagen zu den anstehenden Sanierungsmaßnahmen begründet. Die Auflistung, die genau zeigte, vor welchem Haus was gemacht werden muss, wurde zwar kurz gezeigt, aber dann wieder von der Leinwand genommen.

Ranft äußerte nach Gesprächen mit Bürgern, dass eine Versammlung gar nicht mehr so dringend gewünscht werde. Die Möglichkeit bestehe aber weiterhin.

klk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtrat sagt Ja zur Landesgartenschau
Selten einstimmig hat sich der Dorfener Stadtrat für ein Großprojekt ausgesprochen. Die Stadt bewirbt sich für die Ausrichtung der Landesgartenschau der Jahre 2024 bis …
Stadtrat sagt Ja zur Landesgartenschau
Alternative Schule rückt in greifbare Nähe
Mit Nachdruck kämpfen die Mitglieder des Montessori-Vereins Taufkirchen seit drei Jahren für die Gründung einer Schule. Nun tut sich Licht am Ende des Tunnels auf.
Alternative Schule rückt in greifbare Nähe
Junglöwe Nicolas Till: Zwischen Fußballkarriere und Fachabi
Nicolas Till kickte schon in Ungarn und bei einem Turnier in China. Der Moosinninger würde gern Profifußballer werden. Er büffelt aber auch fleißig fürs Fachabitur.
Junglöwe Nicolas Till: Zwischen Fußballkarriere und Fachabi
Gemeinderäte ringen um Glyphosat-Verbot
Das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat ist auch in Langenpreising umstritten. Sein Einsatz auf gemeindeeigenen Pachtflächen könnte aber mit Einschränkungen erlaubt …
Gemeinderäte ringen um Glyphosat-Verbot

Kommentare