Der DLRG-Jugendvorstand (v. l.): Fabian Schütze, Moritz Zink, Eva Hintermaier und Maxilian Suchanek. Nicht auf dem Bild ist Lara Kunisch.
+
Der DLRG-Jugendvorstand (v. l.): Fabian Schütze, Moritz Zink, Eva Hintermaier und Maxilian Suchanek. Nicht auf dem Bild ist Lara Kunisch.

Wartenberger DLRG-Jugend freut sich über 75 Mitglieder bis 27 Jahre – Moritz Zink neuer Vorsitzender

Mitgliederschwund wegen Corona? Weit gefehlt!

Die DLRG-Jugend hat nach zwei abgesagten Mitgliederversammlungen endlich ihren neuen Vorsitzenden gefunden: Bisheriger 2. Vorsitzender Moritz Zink übernimmt das Amt.

Wartenberg – Die DLRG-Jugend in Wartenberg hatte „viele schöne, neue Zugänge“. So kommentierte es DLRG-Gesamtvorsitzender Jürgen Hartmann in der Jugendversammlung am Samstag. Die bis dahin letzte Versammlung der Jugend lag schon eine Weile zurück, Ende März 2019 fand sie statt. 2020 fiel die Hauptversammlung aus, auch ein Ersatztermin musste abgesagt werden.

Der nach einem Rücktritt interimsmäßig bestellte Jugend-Vorsitzende Moritz Zink (eigentlich 2. Vorsitzender) konnte seinen Jahresbericht deshalb erst jetzt vortragen. Zwei gemeinsame Übungen mit der Feuerwehr habe es gegeben. Da konnten Rettungsmittel für die Wasserrettung eingesetzt werden. Der Jugendvorstand hat sechsmal getagt. Dazu kamen die routinemäßigen Sitzungen des Vorstands.

Zink meinte, dass manche Vereine über coronabedingte Rückgänge bei den jungen Mitgliedern klagen würden. „Ich weiß gar nicht, wovon die reden“, sagte er mit Blick auf die eigenen Mitglieder: 75 Jugendliche bis 27 Jahre sind bei der DLRG in Wartenberg gelistet. Die Altersgrenze kommt, wie Zink verriet, wegen der Richtlinien für die Jugendförderung zustande. Auch in der Versammlung waren 15 wahlberechtigte Jugendliche vor Ort – Rekord.

Hartmann leitete die Nachwahlen des Vorsitzenden. Zink wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden bestimmt. Sein bisheriges Amt als Vize übernimmt Fabian Schütze, ebenfalls einstimmig. Die weiteren Stellvertreter Maximilian Suchanek und Eva Hintermaier bleiben im Amt, genauso wie die Referentin für Wirtschaft und Finanzen, Lara Kunisch.

Die nächsten regulären Wahlen sollen im kommenden Jahr stattfinden. Die Jugend möchte unter anderem eine Funkübung machen, ein komplettes Ausbildungswochenende. Das ergab eine Abfrage von Zink nach den Programmwünschen. Interessant: Ausflüge und Ähnliches stellten die Jugendlichen von sich aus hinten an und äußerten sich erst auf konkrete Nachfrage des neuen Vorstands dazu.

Der nächste Aktionstermin ist der 16. Oktober. Dann soll eine Altkleidersammlung stattfinden, die von der DLRG-Jugend immer aktiv mitgetragen wird. Hartmann bat später in der Hauptversammlung der Erwachsenen (Bericht folgt) darum, dass „Jugendliche im rettungsfähigen Alter“ auch den Wachdienst in den Erdinger Bädern unterstützen sollten.

Klaus Kuhn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare