+
Mit ihrer herzlichen Art begeisterte Äbtissin Petra Articus den Pfarrer Gregor Bartkowski und die weiteren Gäste. 

Neujahrsempfang im Pfarrverband Wartenberg

Abschied von Pfarrer Salzeder

Das gesamte Seelsorgeteam und rund 80 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter des Pfarrverbands Wartenberg waren auf Einladung von Pfarrer Gregor Bartkowski zum Neujahrsempfang gekommen. Der Geistliche dankte allen Menschen in den Pfarreien und Gremien, die sich in vielfältiger Weise, ob öffentlich oder im Verborgenen, kirchlich engagieren. Einen besonderen Dank richtete Bartkowski an Pfarrer Gerhard Salzeder, dessen Ruhestandsgesuch von Kardinal Marx zum 1. Januar stattgegeben wurde.

Wartenberg– Auch die Bürgermeister der drei Gemeinden in der Verwaltungsgemeinschaft Wartenberg demonstrierten mit ihrer Anwesenheit die gute Zusammenarbeit zwischen Kirche und Kommunen. Ehrengast des Abends war die Äbtissin der Zisterzienserinnen-Abtei Seligenthal, M. Petra Articus. Sie beschrieb in einem einstündigen Vortrag das Leben und Wirken der Nonnen im Kloster Seligenthal. Die in Klausur lebenden Schwestern richten ihren Lebenssinn ganz nach den Regeln des Heiligen Benedikt auf Christus hin aus und sorgen dazu für rund 800 Kinder und Jugendliche in ihren Bildungseinrichtungen – ganz nach dem Leitsatz „Ora et labora“ – „Bete und arbeite“.

Die Äbtissin trägt dabei die Verantwortung für das Kloster und im besonderen Maße auch für das Wohlergehen der Mitschwestern. Ein Beraterstab steht ihr unterstützend zur Seite. Nach der Zukunft des Klosters befragt, äußerte sie sich besorgt, da es zwar immer noch viele Bewerberinnen gebe, aber sich nur wenige für das klösterliche Miteinander in dieser besonderen Form eigneten.

Die Anregung aus der Runde, Jugendliche für eine Woche ins Kloster einzuladen, um einmal eine besondere Lebenserfahrung zu machen, wurde von ihr aufgenommen. Sie wolle es dem Konvent vorgetragen, versprach die Äbtissin.

Ihre herzliche Art und die ihrer Mitschwester Corona, die sie begleitet hatte, begeisterte die Runde und machte den Abend kurzweilig und interessant. Beim anschließenden Buffet, das von allen Anwesenden bestückt worden war, tauschten sich die Gläubigen aus.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Luca aus Buch am Buchrain
Die meisten Babys bevorzugen es ja, ausgiebig zu schlafen beim ersten Fototermin ihres Lebens. Davon hält Luca überhaupt nichts. Der aufgeweckte Bursche freut sich …
Luca aus Buch am Buchrain
Voltigiermeisterin Monika Gruber
In Hipolding fand der dritte Voltigiertag des des Reit-und Fahrvereins Taufkirchen statt. In den heimischen Hallen konnten viele Erfolge gefeiert werden. 
Voltigiermeisterin Monika Gruber
Moosens Sporthalle ist für alle da
Turnen und toben macht allen Spaß. Deshalb hat der SC Moosen ein ganz besonderes Angebot für Kinder und ihre Eltern. Das nutzen auch Familien aus Dorfen und St. Wolfgang.
Moosens Sporthalle ist für alle da
Sechs Sozialwohnungen
 Trotz Anfangsschwierigkeiten werden schon bald sechs neue Sozialwohnungen in Berglern gebaut werden. 
Sechs Sozialwohnungen

Kommentare