Eine Kurzparkzone für Eltern, die ihre Kinder holen oder bringen, hat die Gemeinde vor der Schule eingerichtet. Längeres Parken ist tabu. Es gibt auch eine Ampel. Foto: Roland Albrecht
+
Eine Kurzparkzone für Eltern, die ihre Kinder holen oder bringen, hat die Gemeinde vor der Schule eingerichtet. Längeres Parken ist tabu. Es gibt auch eine Ampel.

Kurzparkzone an der Wartenberger Schule eingerichtet

Thenner Straße: Christian Pröbst will Dauerparker abschleppen lassen

Für Dauerparker an der Wartenberger Thenner Straße könnte es teuer werden. Dort wurde eine Kurzparkzone eingerichtet, länger parkende Autos werden abgeschleppt.

Wartenberg – Die Hartl-Brücke in Wartenberg wird seit einigen Tagen ersetzt, die Aufhamer Straße von der Strogenstraße Richtung Schule ist komplett gesperrt. Um an der Schule Chaos zu vermeiden, wenn die Kinder gebracht oder abgeholt werden, hat die Gemeinde an der Thenner Straße auf dem gemeindeeigenen Parkplatz vor der DLRG-Halle eine Kurzparkzone eingerichtet und entsprechend beschildert. Dauerparker, die dort stehen, werden ab heute kostenpflichtig abgeschleppt. Dies kündigte Bürgermeister Christian Pröbst an.

In der Kurzparkzone können Kinder gefahrlos aussteigen. Mehr noch: Die von Markt und Verkehrswacht durchgesetzte Bedarfsampel steht direkt an diesem Parkplatz, sodass auch ein gefahrloses Überqueren der Thenner Straße möglich ist. Die großzügig bemessene Reihe der Parkplätze befindet sich direkt an der Straße, dahinter kann auch nach wie vor länger geparkt werden. Der Parkplatz hat zwei Einfahrten, so dass auch ein flüssiger Verkehrsablauf gewährleistet ist.

Pröbst bedauert, dass der Parkplatz noch immer mit Dauerparkern belegt sei, und droht: „Jetzt wird abgeschleppt. Angeschrieben haben wir die Halter lange genug.“ Ziel muss aus seiner Sicht sein, die Kurzparkzonen frei zu halten. Pröbst kündigte weiter an, die Verkehrssituation im Auge zu behalten. Sollten weitere Maßnahmen nötig sein, will er schnell reagieren.

Klaus Kuhn

Auch interessant

Kommentare