+
Freut sich über ihr Portrait: Die Tänzerin Melissa mit dem Fotografen Klaus Kuhn in der Ausstellung.

Vernissage

Radikale Reduktion auf Gesichter

Wartenberg – Fotograf und Journalist Klaus Kuhn stellt derzeit 25 Portraits von Tänzerinnen und Tänzern der Dance Uniteds im Medienzentrum Wartenberg unter dem Titel „Tanzrausch“ aus.

„Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie“, zitierte Christian Artmeier den Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt. Der Vorsitzender der Showtanzgruppe Dance United aus Wartenberg hielt die Laudatio bei der Vernissage des Fotografen und Journalisten Klaus Kuhn aus Langenpreising.

Das hatte auch einen Grund, denn Bei dem gleichnamigen Showtanz-Festival im Sportpark Schollbach in Erding sind die Schwarz-Weiß-Aufnahmen entstanden, bei denen der Fotograf auf „radikale Reduktion“ setzt. „Ich blende alles aus, was die Persönlichkeit des einzelnen Menschen stören könnte“, erklärt Kuhn. Dazu zählen in erster Linie Farbe, das Publikum und die „berühmten Schlusspositionen“ mit allen Mitwirkenden. Die Reduktion auf den Menschen war Kuhn wichtig. „Kein Foto ist gestellt“, versichert der 55- -Jährige.

Showtanz, das ist laute Musik, das sind gewaltige Rhythmen, Lichteffekte, Hebefiguren und schnelle Tanzsequenzen. „Wenn all das Bunte und Laute ausgeblendet wird, bleibt der Mensch“, sagte Artmeier. Herausgekommen sind Tänzer, die in Emotionen gefangen sind – mal hoch konzentriert, mal stolz auf den Applaus. Auf anderen Fotos steht ihnen die Anstrengung ins Gesicht geschrieben.

„Tanzrausch“ ist die 15. Einzelausstellung des Langenpreisingers.

Kuhn betont, dass die Ausstellung in enger Zusammenarbeit mit den Dance United entstanden sei. Die Tänzer ermittelten alle Namen der Fotografierten, die laut Kuhn rein zufällig ausgewählt worden sind. Zudem kümmerten sich die Tänzer um die Bewirtung während der Ausstellungseröffnung und die Musik. Das Ensemble „Gaudi-Noggal-Musi“ unterhielt die zahlreichen Gäste mit Stubenmusi.

Die Fotografien sind während der Öffnungszeiten des Medienzentrums zu begutachten und können gekauft werden.

and

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

 Erding braucht einen Masterplan
An diesem Wochenende finden die Erdinger Gewerbetage statt. Im Wochenendkommentar beleuchtet Redaktionsleiter Hans Moritz die neue Wirtschaftspolitik der Stadt und ihre …
 Erding braucht einen Masterplan
Drei auf einen Streich
Über diese Kunden wird man bei der VR-Bank Erding noch lange reden....
Drei auf einen Streich
Hagl ist heiß auf Fernwärme
Große Geschlossenheit und Zufriedenheit herrscht im CSU-Ortsverband Tegernbach. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Stettner in Hochstraß wurde der gesamte …
Hagl ist heiß auf Fernwärme
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Der Markt Isen baut seine Jugendarbeit aus. Die neue Sozialpädagogin Michaela Lehner soll sich aber nicht nur um die Schüler kümmern.
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention

Kommentare