Verheerender Anschlag in Ägypten: Zahl der Toten auf 155 gestiegen

Verheerender Anschlag in Ägypten: Zahl der Toten auf 155 gestiegen
+
An der frischen Luft können Klassen der Marie-Pettenbeck-Schule künftig Unterricht machen.

Marie-Pettenbeck-Schule

Schüler schreinern für Freiluft-Klassenzimmer

Wartenberg – 15 Schüler aus den fünften, sechsten und siebten Klassen haben sich als Möbelschreiner betätigt. Sie zimmerten sie Tische und Bänke für das neue Freiluft-Klassenzimmer im Atriumhof der Marie-Pettenbeck-Schule.

Als Baumaterial verwendeten sie Holzpaletten. Auf diese Weise war das Projekt gleichzeitig eine Recycling-Aktion. Angeleitet wurden die Nachwuchshandwerker von Schulhausmeister Michael Brenninger und Elternbeirat Günther Baudrexl, beides gelernte Schreiner.

Damit die Schüler beim Lernen auch an den schönsten Tagen keinen Sonnenstich bekommen, spannt sich über das Paletten-Mobiliar eine große Markise. Die Metallarbeiten dafür haben Zehntklässler aus der Technikgruppe unter fachkundiger Anleitung erledigt. Aufgestellt wurde die Markise vom Bauhof des Marktes Wartenberg. Hausmeister Brenninger, Konrektor Rainer Sonnleitner und Lehrer Henning Beyer stellten die neue Errungenschaft am Dienstag der Presse vor.

Die Ausgaben wurden aus dem kultusministeriellen Fördertopf „Praxis an Mittelschulen“ bezuschusst. Auch der Trimm-dich-Pfad auf der großen Wiese hinter der Strogenhalle wurde so mitfinanziert. Darüber hinaus flossen in Wartenberg die Fördergelder des Programms in den vergangenen Jahren in den Ausbau des Schülercafés und die Wohlfühltage. Zum Beispiel im Jahr 2013 erhielten 107 Schulen im Freistaat Bayern 288 000 Euro aus diesem Programm.

An der Marie-Pettenbeck-Schule passiert ohnehin viel weit über den reulären Unterricht hinaus. Demnächst wird ein neuer Computerraum eingeweiht. Und Mitte des Monats geht’s in die Natur. Das „Fischeprojekt“ mit Fischereiverein und Unterer Naturschutzbehörde macht den Zustorfer Weiher zeitweilig zum Klassenzimmer.   Timo Aichele

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„2 Wochen, 2 totgefahrene Katzen = sehr trauriges Kind. ‚Danke‘ an alle RASER“
Vier ihrer Katzen hat Inge Gora in den letzten 15 Monaten verloren – sie wurden alle überfahren. Nun mahnt die Lengdorferin mit Schildern die Autofahrer.
„2 Wochen, 2 totgefahrene Katzen = sehr trauriges Kind. ‚Danke‘ an alle RASER“
Wahlnachlese bei der SPD:  „In die Mitte der Gesellschaft“
Die SPD will wieder mehr das Gespräch mit den Bürgern suchen – und hofft darauf, verlorenes Vertrauen wiederzugewinnen. In Wartenberg steht ein kaum verändertes Team …
Wahlnachlese bei der SPD:  „In die Mitte der Gesellschaft“
Erdings Stadträte bleiben lieber offline
Erding - Wer Einblicke in die Erdinger Politik nehmen will, muss auch künftig die Sitzungen des Stadtrats besuchen. Die Veröffentlichung von Tagesordnungspunkten und …
Erdings Stadträte bleiben lieber offline
Verhaftung mit gezogener Waffe
Eine dramatische Szene hat sich auf offener Straße in Dorfen abgespielt. Polizeibeamte verhafteten am Donnerstagnachmittag am Wailtl-Tor in der Innenstadt mit gezogener …
Verhaftung mit gezogener Waffe

Kommentare