Verkaufsoffener Sonntag in Wartenberg

Tänzer, Retter und Unternehmer

Wartenberg – Die Wartenberger hatten am verkaufsoffenen Sonntag Glück: Frühlingshaftes Wetter lockte die Menschen zu hunderten auf den Marktplatz. Dort hatten sich nicht nur etliche heimische Betriebe in Zelten etabliert, sondern auch die Feuerwehr mit ihrem LF 16 und der neuen Drehleiter. Daneben hatten die Johanniter gleich zwei Rettungswagen aufgefahren: Einer war für die Besichtigung freigegeben, der andere wurde ständig einsatzbereit gehalten.

Dass die Showtanzformationen „Dance Angels“ und „Frantics“ von „Dance United“ diesen Service nicht in Anspruch nehmen mussten, sondern hinreißende und unfallfreie Auftritte absolvierten, gehört zu den positiven Nachrichten des Sonntags, dessen Programm ansonsten von einer eindrucksvollen Schauübung bestimmt war: Feuerwehr und Johanniter zeigten die Zusammenarbeit bei der Rettung von Personen aus dem Dachgeschoss des Medienzentrums.

Die Krankentrage der Johanniter wurde mit der Drehleiter zum Fenster gebracht. Diana Facchini von den Johannitern und Dominik Alsch von der Feuerwehr Wartenberg brachten das Rettungsgerät in Position. Der „Verletzte“ Alexander Katschke von den Johannitern wurde dann aus dem Fenster heraus auf die Schiene für die Trage, die an dem Rettungskorb montiert war, geschoben. Maschinist Werner Kroiß brachte alle drei dann sicher auf den Boden, wo das Team von Johannitern und Feuerwehr den Verletzten in Empfang nahmen.

Die Johanniter betreiben die Rettungsstation in Langenpreising. Beide Organisationen müssen also im Ernstfall zusammenarbeiten können. Nur an Details merkte man, dass es hie und da noch etwas hakt, die Übung also bei allem demonstrativen Charakter durchaus ihren taktischen Sinn hatte: Die Feuerwehr-Kameraden kamen mit der Krankentrage der Johanniter nicht auf Anhieb klar: Die Bremse für die Räder wurde vergessen, und dann darf das Fahrgestell für die Trage auch nur von einer Seite an den Rettungskorb der Drehleiter herangefahren werden. Prompt „erwischten“ die Floriansjünger die Falsche. Beifall war den Freiwilligen dennoch sicher.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Grünes Licht für Neubau am Kellerberg
Früher war es ein Wohnhaus mit Tierarztpraxis, jetzt soll auf dem Grundstück am Kellerberg-Nord ein Doppelhaus mit Garagen errichtet werden.
Grünes Licht für Neubau am Kellerberg
Röhrende Motoren, wummernde Bässe
Was auf dem Erdinger Volksfestplatz am Samstag an außergewöhnlichen Autos präsentiert wurde, war äußerst sehenswert. Der 2015 gegründete Tuning Club Erding, der …
Röhrende Motoren, wummernde Bässe
Die Familie gibt in der Trauer Kraft
Besonders an Allerheiligen gedenken Christen ihrer verstorbenen Angehörigen. Kurz davor ist die Geschäftigkeit an den Gräbern groß. Ein Besuch auf dem Friedhof St. Paul.
Die Familie gibt in der Trauer Kraft
Forstern gibt das Geld zu langsam aus
Einen teils zufriedenen, aber auch kritischen Zwischenbericht gab Forsterns Bürgermeister Georg Els (AWG) seinem Gemeinderat. Mit einem Rekord-Haushalt wird es wohl …
Forstern gibt das Geld zu langsam aus

Kommentare