+

Vorlesewettbewerb

Schaudern und schmunzeln

Franziska Liebl ist die Siegerin des Vorlesewettbewerbs an der Marie-Pettenbeck-Schule Wartenberg. Nach dem Gewinn des Schulentscheids bei der bundesweiten Ausscheidung wird sie die Schule beim Landkreiswettbewerb vertreten. Konrektor Rainer Sonnleitner bescheinigte allen Teilnehmern eine großartige Leistung und überreichte die Urkunden. Alle Vorleser durften sich über Buchpreise, gestiftet von der Bücherstube Wartenberg, freuen.

Wartenberg– Je zwei Schüler der sechsten Klassen hatten sich für das Finale qualifiziert und stellten ihre Lieblingsbücher vor. Spannungsgeladen war die Stimmung im Vorleseraum, mucksmäuschenstill lauschten die Mitschüler, und alle waren sich einig, dass die Klassensieger ihre Sache sehr gut machten. Im zweiten Teil lasen sie aus einem unbekannten Buch: „Yoda ich bin! Alles ich weiß!“ erzählt humorvoll, wie ein Außenseiter mit seiner sprechenden und hellsehenden Origami-Figur sein Leben meistert.

Franziska Liebl hatte „Armans Geheimnis“ mitgebracht, in dem es um mysteriöse Vorkommnisse auf einem Pferdehof geht. Sie vertrat zusammen mit Lisa Pfanzelt, die aus „Ski, das ungeliebte Kätzchen“ (Holly Webb) las, die Klasse 6c.

Leonie Grubbe aus der 6a hatte sich für „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler entschieden. Ihr Klassenkamerad Maximilian Stey zeigte mit „Leberkäs-Junkie“ von Rita Falk einen anderen Geschmack. Sein Vortrag ließ das Publikum schauern und schmunzeln.

Nina Reitmaier (6b) setzte auf den Kinderbuchklassiker „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren, ihre Mitschülerin Sandra Gumberger las aus Inge Meyer-Dietrichs Roman „Und das nennt ihr Mut?“, der von den kriminellen Machenschaften einer Jugend-Gang erzählt.

Die Jury mit Monika Neblich von der Bücherstube Wartenberg, Sylvia Hemprich, Elternbeiratsvorsitzende der Mittelschule, Sonnleitner und Vorjahressiegerin Julia Herkner vergab Punkte für Textauswahl, Lesetechnik und Betonung. Neben den Finalisten hatten Sebastian Bergmeier, Maxi Gruber, Alexander Bauer, Sebastian Strasser (alle 6c) und Felix Vogel (6a) die volle Punktzahl erreicht und freuen sich über Buchgutscheine.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dorfen wird zur Surf-City
Dorfen rüstet zum großen Hotspot auf: Ab 2019 soll es im gesamten Innenstadtbereich ein kostenloses WLAN-Netz geben. Und das mindestens mit LTE-Geschwindigkeit. …
Dorfen wird zur Surf-City
Fehlbach-Brücke halbseitig gesperrt
Kaum ist die eine Brücke wieder befahrbar, gibt es Engpässe an der anderen.
Fehlbach-Brücke halbseitig gesperrt
Bewährung für schlagkräftige Köchin
Ihre Jobs in der Gastronomie waren ihr Verhängnis. Eine Erdinger Köchin (26) wurde alkoholabhängig – und im Suff aggressiv. Mittlerweile ist sie abstinent. Damit blieben …
Bewährung für schlagkräftige Köchin
Seit 30 Jahren im Familienbetrieb Faltlhauser
Roswitha Steiger-Stein arbeitet seit 1988 im Familienbetrieb Faltlhauser.
Seit 30 Jahren im Familienbetrieb Faltlhauser

Kommentare