Ein Traktor ist nach einem Verkehrsunfall auf dem Dach gelandet.
+
Ein Traktor ist nach einem Verkehrsunfall auf dem Dach gelandet. (Symbolfoto)

Schaden hoch

18-Jähriger bringt betrunken riesigen Traktor zum Kippen - Eigener Bergungsversuch in der Nacht misslingt

  • VonTimo Aichele
    schließen

Ein 18-Jähriger setzte seinen Traktor in der Nacht zum Donnerstag bei Wartenberg in einen Graben - dann kippte er um. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei bei dem jungen Mann Alkoholgeruch fest.

Pesenlern – In den Graben steuerte ein 18-Jähriger aus Heimstetten einen Bulldog am Donnerstag gegen 1 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Felben und Pesenlern. Mit auf dem Traktor saß ein 14-jähriger Freund. Kurz vor dem Ortseingang Pesenlern versuchte der Fahrer am Straßennrand anzuhalten und übersah dabei laut Polizei einen Graben. Der Traktor kippte um.

Nach dem Unfall liefen beide zur Maschinenhalle ihres Freundes nach Fraunberg zurück, wo sie ursprünglich übernachten wollten. An der Halle angekommen, kehrten sie mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine zum Unfallort zurück, um den Traktor zu bergen. Letztendlich verständigte der 14-Jährige die Integrierte Leitstelle über den Unfall. Vor Ort stellten Polizisten Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Ein Test ergab einen Wert von 0,64 Promille.

Traktor-Unfall bei Wartenberg: Mehrere Liter Motoröl laufen aus

Da mehrere Liter Motorenöl ausgelaufen und in das Erdreich eingesickert waren, wurde die Feuerwehr alarmiert und das Landratsamt verständigt. Der Schaden am Traktor beläuft sich auf 15.000 Euro. In welchem Umfang ein Schaden für die Umwelt eingetreten ist, prüft das Wasserwirtschaftsamt.

Erding-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Erding-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Erding – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare