+
Regelmäßig müssen Menschen und Tiere aus dem Isarkanal geborgen werden. Am Dienstagabend wurde in Neufinsing der leblose Körper eines unbekannten Mannes angetrieben.

Am Kraftwerk Neufinsing

Wasserleiche aus dem Isar-Kanal geborgen

Neufinsing - Am Kraftwerk Neufinsing ist am Dienstagmittag eine männliche Leiche angeschwemmt worden.

Die Identität des Toten ist noch ungeklärt, teil das Polizeipräsidium Ingolstadt mit. „Wir gehen derzeit alle Vermisstenfälle durch“, so eine Sprecherin. Heute soll die Leiche in der Rechtsmedizin obduziert werden. Die Ermittler schließen nicht aus, dass der ältere Herr mit vollem dunklen Haar und buschigen Augenbrauen bereits in München in den Isarkanal gefallen ist. Geborgen wurde der Tote mit Hilfe des Kraftwerksbetreibers von den Wasserwachten Erding und Feldkirchen, der Feuerwehr Finsing und dem BRK. Hinweise an die Kripo, Tel. (0 81 22) 96 80.

ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spendenaufruf zeigt Hass auf Flüchtlinge
Ein simpler Aufruf, für in Dorfen lebende Flüchtlinge gebrauchte Fahrräder zu spenden, hat im Internet heftige Reaktion hervorgerufen. Eines von vielen Beispielen für …
Spendenaufruf zeigt Hass auf Flüchtlinge
Schnelles Netz für 40 Ottenhofener Haushalte
Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau in der Gemeinde Ottenhofen gewonnen.
Schnelles Netz für 40 Ottenhofener Haushalte
Mannschaftswertung Luftgewehr: Ein Ring trennt die Sieger
Fünf Schützenvereine trafen sich in der Wirtsstube des Gasthauses Büchlmann zur Preisverteilung des Sektionsschießens.
Mannschaftswertung Luftgewehr: Ein Ring trennt die Sieger

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion