+

Frontal gegen Baum

Wind trägt Motorrad von der Straße

  • schließen

Eine Windböe als Unfallursache: Schwer aber zum Glück nicht lebensbedrohlich wurde ein Motorradfahrer am Samstagabend kurz vor Ammersdorf (Gemeinde Bockhorn) verletzt.

Bockhorn – Die Polizeiinspektion Erding schließt aus dem Spurenbild vor Ort, dass die Maschine des 23-jährigen Erdingers bei der Fahrt von Dorfen in Richtung Erding nach rechts von der Fahrbahn abkam, noch mindestens 30 Meter durchs Bankett pflügte und dann frontal gegen einen Baum prallte.

Von dort wurde der junge Mann noch quer über die Fahrbahn geschleudert, wo er schließlich im linken Bankett liegen blieb. Zwei Frauen aus Österreich fanden den Verletzten am Rand der Staatsstraße 2084 und informierten gegen 19.45 Uhr die Rettungskräfte.

Die Polizei tritt Spekulationen entgegen, wonach überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache gewesen sein könnte. Die Inspektion Erding geht vielmehr auf Grund von Unfallörtlichkeit, Verletzungen und Beschädigungen an dem Aprilia-Motorrad von einem anderen Grund für das Unglück aus. „Vermutlich dürfte der kräftige und böige Seitenwind, der an der Unfallstelle herrschte als ursächlich anzusehen sein“, schreibt Polizeihauptkommissar Josef Mairoth im Pressebericht.

Der 23-Jährige trug laut Polizei seine komplette Schutzkleidung und prallte selbst wohl nicht mit dem ganzen Körper gegen den Baum. Er kam mit mehreren Brüchen am rechten Bein sowie einer Kopfverletzung in das Klinikum Erding, wo er derzeit stationär behandelt wird.

Das Motorrad wurde nur im Frontbereich erheblich beschädigt und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Streckenabschnitt wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Kirchasch für eine Stunde komplett gesperrt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glatt rasiert liegt nicht im Trend
Heute wird weltweit der Ohne-Bart-Tag gefeiert. Ein Grund, sich mit einem Barber in Erding über das haarige Phanömen zu unterhalten.
Glatt rasiert liegt nicht im Trend
Mehr als 90 000 Euro gesammelt
Sie sind die fleißigsten Sammler in ganz Oberbayern: Die Mitglieder der Krieger- und Soldatenvereine im Landkreis sowie die Soldaten des Fliegerhorsts Erding.
Mehr als 90 000 Euro gesammelt
Fruchtbare Arbeit für die Natur
Auf ein gelungenes Jubiläumsjahr blickte der Fraunberger Gartenbauverein in der Generalversammlung zurück. Nach einem Gedenkgottesdienst trafen sich 70 der 132 …
Fruchtbare Arbeit für die Natur
Die Geburtshelfer der Demokratie
Ohne engagierte Ehrenamtliche würde kein Urnengang funktionieren. Bürgermeister Hans Schreiner hat nun Wahlhelfer geehrt. Die Auszeichnung soll ein Motivationsschub sein.
Die Geburtshelfer der Demokratie

Kommentare