Stammstrecke: Polizeiliche Ermittlungen - Verspätungen und Ausfälle

Stammstrecke: Polizeiliche Ermittlungen - Verspätungen und Ausfälle
+
Helfer braucht Hilfe: Auf der Flughafentangente fuhr sich dieser Schwerlast-Abschlepper im Schnee fest. Die FTO war die halbe Nacht gesperrt.

Wintereinbruch im Landkreis

Auto rutscht in Bachbett: Vater und Sohn (9) verletzt

  • schließen

Landkreis - Der Wintereinbruch mit Schneefall ist einigen Autofahrern zum Verhängnis geworden. Auf teils spiegelglatten beziehungsweise schneebedeckten Fahrbahnen kam es zu Unfällen, die jedoch alle glimpflich ausgingen.

Am Freitagabend fuhr ein VW Golf bei Altenerding zu flott auf die Flughafentangente Ost in Richtung Markt Schwaben/A 94 auf. Polizeiangaben zufolge rutschte der Wagen gegen 21 Uhr auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer reagierte geistesgegenwärtig und zog sein Gefährt nach links. Der Lastwagen rutschte im Schnee über beide Fahrbahnen der Anschlussstelle und blieb dann im Bankett stecken. Der Fahrt erlitt Verletzungen an der Halswirbelsäule und wurde ins Klinikum Erding eingeliefert. Der Lkw wurde im Frontbereich beschädigt.

Das Schlamassel war noch nicht ausgestanden: Beim Versuch, den havarierten Lkw wieder flott zu bekommen, fuhr sich auch der schwere Abschlepper fest. Zwei weitere Bergungsfahrzeuge waren erforderlich. Auch die Feuerwehr Altenerding wurde alarmiert. Bis alle wieder fahrbereit waren, musste die Auffahrt von der FTO zur B 388 bis 3.20 Uhr gesperrt werden.

Gut 24 Stunden später ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße Aufhausen-Pretzen ein Unfall, in den zwei Kinder verwickelt waren. Ein Moosinninger (38) war Polizeiangaben zufolge kurz nach 22 Uhr in Richtung Pretzen unterwegs – auf spiegelglatter Fahrbahn. Auf Höhe der Unterführung des Moosgrabens kam der BMW von der Straße ab, durchbrach eine Holzplanke und rutschte dann in den tiefen Graben. Der Fahrer erlitt Verletzungen im Halsbereich und im Gesicht. Leichte Blessuren zog sich der neun Jahre alte Sohn zu. Sein drei Jahre jüngerer Bruder und die Mutter kamen mit dem Schrecken davon. Die Verletzten kamen ins Klinikum Erding und in die Kinderklinik München-Schwabing. Am BMW entstand mit 10 000 Euro Totalschaden. Ein Abschlepper barg das Wrack. An der Unfallstelle waren der BRK-Rettungsdienst mit Notarzt, die Malteser und wiederum die Feuerwehr Altenerding. Während der Bergung war die Straße komplett gesperrt. Vor einem Jahr hatte es an der selben Stelle schon einmal einen Glätteunfall gegenen. Auf der anderen Fahrbahnseite war ein Wagen die Böschung hinuntergerutscht.

Auch im östlichen Landkreis waren die Straßenverhältnisse winterlich. Am Freitag kurz nach 21 Uhr kam es deswegen auf der Erdinger Straße in Isen zu einem Unfall. Ein Freisinger war mit seinem Mercedes ortseinwärts unterwegs. Er verlor auf Glätte die Kontrolle über seinen Wagen, der mit dem entgegenkommenden BMW einer 31-Jährigen kollidierte. In der Folge konnte eine 29-Jährige aus dem Ort ihren BMW nicht mehr rechtzeitig hinter dem Freisinger zum Stehen bringen und fuhr auf. Danach geriet noch der Mercedes einer Isenerin (50) außer Kontrolle. Die Fahrerin konnte noch ausweichen, prallte jedoch gegen einen Gartenzaun. Der Verursacher wurde leicht verletzt. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Die Feuerwehr Isen regelte den Verkehr und sicherte die Unfallstelle. Die Erdinger Straße war zirka drei Stunden lang total gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat sagt Ja zur Landesgartenschau
Selten einstimmig hat sich der Dorfener Stadtrat für ein Großprojekt ausgesprochen. Die Stadt bewirbt sich für die Ausrichtung der Landesgartenschau der Jahre 2024 bis …
Stadtrat sagt Ja zur Landesgartenschau
Alternative Schule rückt in greifbare Nähe
Mit Nachdruck kämpfen die Mitglieder des Montessori-Vereins Taufkirchen seit drei Jahren für die Gründung einer Schule. Nun tut sich Licht am Ende des Tunnels auf.
Alternative Schule rückt in greifbare Nähe
Junglöwe Nicolas Till: Zwischen Fußballkarriere und Fachabi
Nicolas Till kickte schon in Ungarn und bei einem Turnier in China. Der Moosinninger würde gern Profifußballer werden. Er büffelt aber auch fleißig fürs Fachabitur.
Junglöwe Nicolas Till: Zwischen Fußballkarriere und Fachabi
Gemeinderäte ringen um Glyphosat-Verbot
Das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat ist auch in Langenpreising umstritten. Sein Einsatz auf gemeindeeigenen Pachtflächen könnte aber mit Einschränkungen erlaubt …
Gemeinderäte ringen um Glyphosat-Verbot

Kommentare