Hans Moritz, Redaktionsleiter des Erdinger/Dorfener Anzeiger

Wochenendkommentar zur Rathauspolitik

Erding, vom Boom getrieben

  • schließen

Was haben Hochwasserschutz und Wohnungsbau in Erding gemeinsam? Die Politik hat die Weichen richtig gestellt, aber ein Zug ist noch nicht in Sicht, meint Redaktionsleiter Hans Moritz in seinem Wochenendkommentar.

Nicht reden, sondern handeln – die Wohnungsbaupolitik der Stadt Erding kann sich sehen lassen: Am Thermengarten und am Poststadel entstehen zwei riesige Neubaugebiete. Ihr Vorteil: Was hier gebaut wird, sollen sich auch Familien mit nicht so prallem Geldbeutel leisten können. Hinzu kommen die so genannten Einfachstwohnungen in St. Paul sowie diverse kleine Vorhaben. Ein Segen ist, dass sich Baugenossenschaft und Landkreis- Wohnungsbaugenossenschaft stark einbringen.

Inwieweit die Neuausweisungen die Wohnungsnot in Erding lindern werden, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand sagen. Denn das muss klar sein: Bis die ersten Häuser fertig sind, werden wir das Jahr 2018 schreiben. In dieser Zeit wächst aber auch die örtliche Wirtschaft – was zusätzliche Neubürger anlockt. Deswegen sind die Baugebiete bislang nicht mehr als ein guter Start.

Im gleichen Stadium befindet sich der Hochwasserschutz. Auch hier haben Stadt und Staat seit der Flut 2013 viel getan. Der Blick in den wolkenverhangenen Himmel zeigt aber, dass aus den Plänen endlich umsetzbare Projekte werden müssen – entlang der Sempt und der Gräben. Es gilt wiederum: Bis die hochwassersichere Verbauung da ist, werden noch Jahre vergehen.

Beide Komplexe sind eng verwoben: Einige Vorhaben, wie am Erdbeerfeld, können erst verwirklicht werden, wenn die Natur gezähmt ist. Die Erdinger Politik erlebt gerade, wie sie vom Boom getrieben wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall an A94-Anschlussstelle
Pastetten - Behinderungen im Berufsverkehr gab es am frühen Donnerstagmorgen auf der Staatsstraße 2331 Forstern – Erding.
Unfall an A94-Anschlussstelle
45 Jahre Banker aus Leidenschaft
Erding – Matthias Gallenberger ist ein Urgestein bei der VR-Bank. 45 Jahre lang war der 63-Jährige seinem Arbeitgeber treu – jetzt wurde er in den Ruhestand …
45 Jahre Banker aus Leidenschaft
Geplanter Hallenkomplex: Gotz wettert gegen Stadträte
Erding – Der Logistik-Hallenkomplex im geplanten Industriegebiet an der Dachauer Straße bereitet so manchem Bürger, aber auch Stadtrat Magenschmerzen. Günther Kuhn …
Geplanter Hallenkomplex: Gotz wettert gegen Stadträte
Nach 20 Jahren: Stadträte geben Bauleitplanung für Sondergebiet auf
Erding – 20 Jahre Mühe umsonst: Mit einer geordneten Bauleitplanung für das Sondergebiet nördlich Siglfing wird es nichts mehr. OB Max Gotz war in der Sitzung des …
Nach 20 Jahren: Stadträte geben Bauleitplanung für Sondergebiet auf

Kommentare