Rumänischer Fahrer begeht Unfallflucht, wird aber gefasst

Bahnschranke in Hörlkofen beschädigt

  • schließen

Erneut ist im Landkreis Erding eine Bahnschranke beschädigt worden – am Donnerstag gegen 11.35 Uhr in Hörlkofen.

Hörlkofen - Anton Altmann von der Erdinger Polizei berichtet, dass ein rumänischer Lkw gegen den sich schließenden Schlagbaum fuhr und sich danach aus dem Staub machte. Sein Pech: Das Malheur wurde von einer Videokamera aufgezeichnet. Eine Streife fand den Lkw auf dem Gelände einer nahe gelegenen Firma. Weil der Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er mit auf die Wache und eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Gegen ihn wird wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Unfallflucht ermittelt.

Aus Sicherheitsgründen musste der Bahnverkehr kurzzeitig eingestellt werden. Erst am Sonntag war in Altenerding eine Frau gegen eine Bahnschranke geprallt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Taschendiebin im Supermarkt
Immer gut aufpassen: Das haben zwei Erdingerinnen auf die harte Tour lernen müssen. Sie wurden beim Einkaufen bestohlen.
Taschendiebin im Supermarkt
CSU-Chef Paschke ist zurückgetreten
Der CSU-Ortsverband Finsing hat einen neuen Chef. Frank Paschke ist zurückgetreten.
CSU-Chef Paschke ist zurückgetreten
Walzertanzen in der Apotheke
Klingt komisch, ist es aber nicht: In der Parkapotheke in Dorfen kann man Walzer tanzen. Apotheker Jens Krautscheid setzt auf den Apotheken-Walzer als Mittel zur Wahrung …
Walzertanzen in der Apotheke
Karotten weisen den Weg zum Klimaschutz
Das Bild ist anschaulich: Man hält einem Esel eine Karotte vor die Nase. Dadurch wird er motiviert, sich zu bewegen. Neudeutsch nennt man das „Carrotmob“ – ein solcher …
Karotten weisen den Weg zum Klimaschutz

Kommentare