Rumänischer Fahrer begeht Unfallflucht, wird aber gefasst

Bahnschranke in Hörlkofen beschädigt

  • schließen

Erneut ist im Landkreis Erding eine Bahnschranke beschädigt worden – am Donnerstag gegen 11.35 Uhr in Hörlkofen.

Hörlkofen - Anton Altmann von der Erdinger Polizei berichtet, dass ein rumänischer Lkw gegen den sich schließenden Schlagbaum fuhr und sich danach aus dem Staub machte. Sein Pech: Das Malheur wurde von einer Videokamera aufgezeichnet. Eine Streife fand den Lkw auf dem Gelände einer nahe gelegenen Firma. Weil der Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er mit auf die Wache und eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Gegen ihn wird wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Unfallflucht ermittelt.

Aus Sicherheitsgründen musste der Bahnverkehr kurzzeitig eingestellt werden. Erst am Sonntag war in Altenerding eine Frau gegen eine Bahnschranke geprallt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
Vor 2022 wird kein Bagger rollen, um Erding vor Hochwasser zu schützen. Dafür müsste für den Damm bei Niederwörth kein tiefes Fundament gegraben werden. Einige Ortsteile …
Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat am Montag zu einem Unfall auf dem Parkplatz der Aldi-Filiale an der Alten Römerstraße geführt.
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Ein Missverständnis hat am Montagabend in Dorfen zu einem Einsatz für Feuerwehr und Polizei Dorfen sowie das Wasserwirtschaftsamt München geführt.
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Helmut Scherzl verabschiedet sich nach 31 Jahren als Schützenmeister bei Hubertus-Eichenried
Der Vorsitz bleibt in der Familie

Kommentare