+
Der naturnahe Spielplatz im Baugebiet Wörth Süd II hat Gestalt angenommen. Unser Foto zeigt (v. l.) Planer Mathias Bauer sowie die beiden Mitarbeiter der Firma Niedermeier, Felix Kellner und Thomas Lipinski.  

Baugebiet Wörth Süd II 

Hier wird bald nach Herzenslust getobt

Es tut sich einiges im neuen Baugebiet Wörth Süd II an der Breitöttinger Straße.

Wörth – In einem ersten Bauabschnitt haben der naturnahe Spielplatz für ältere Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren sowie die Treppenanlage als Fußwegverbindung über den Dr. Fiege-Weg weiter ins Wörther Moos bereits Gestalt angenommen.

Beim Ortstermin stellte Planer Mathias Bauer vom Landschaftsarchitekturbüro Max Bauer das Projekt vor, das von Mitarbeitern der Firma Niedermeier aus Isen umgesetzt wurde. Spielplatz und Treppenanlage seien vorab gebaut worden, damit die anschließende Wohnbebauung störungsfrei verlaufen könne. Wegen der Hanglage habe man Natursteinmauern errichtet, um die Höhendifferenz zu überwinden. Außerdem seien damit die erforderlichen Sicherheitsbereiche für die Spielgeräte berücksichtigt worden.

Der nächste Schritt ist nun die Wohnbebauung. Erst wenn die Häuser errichtet sind, will man in einem zweiten Bauabschnitt die Straßenbäume pflanzen und die südliche Ortsrandeingrünung mit Obstbäumen gestalten. Auch der Spielplatz für kleinere Kinder werde erst dann installiert.

Auf dem Gebiet wurden 32 Bauplätze ausgewiesen. Die Gemeinde hat ihre 20 Parzellen bereits verkauft. Auf einem Grundstück soll zudem kommunaler Geschosswohnungsbau entstehen. Elf Grundstücke sind in Kirchenbesitz, wobei der Vergabeprozess bereits läuft.  vev

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Dieser Unfall hätte schlimmer ausgehen können. Ein Skoda-Fahrer übersah ein Motorrad. Der Biker wurde allerdings nicht schwer verletzt. 
Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Ausgrabungen abgeschlossen
Wochenlang haben Archäologen in der Stadt Dorfen auf dem Grundstück des abgerissenen Rathauses nach Siedlungsspuren gegraben. Die archäologischen Untersuchungen sind …
Ausgrabungen abgeschlossen
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
Mit zwei voll besetzten Kleinbussen sind die Wanderfreunde Himolla von Taufkirchen aus zum internationalen Wandertag nach Hainsacker gefahren.
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
So kinderleicht macht man Butter selbst
Einen Tag in der Natur erlebten die Kinder beim Forsterner Ferienprogramm. Sie erkundeten die Tier- und Pflanzenwelt und lernten, wie einfach mal Butter selbst machen …
So kinderleicht macht man Butter selbst

Kommentare