+
Die besten Quali-Ergebnisse erzielten Thomas Pfanzelt aus Walpertskirchen (1,72), Antonia Greckl (2. v. r.) aus Unterschwillach (1,61) sowie (nicht auf dem Foto) Michael Ippisch aus Hörlkofen (1,72). Es gratulierten Schulleiterin Andrea Rappold (l.) und Klassenlehrerin Charlotte Hüller (r.).

Orterer Schule

Drei mit einer Eins vor dem Komma

Spitzenergebnisse beim Quali erzielten die drei Neuntklässler der Wörther Orterer Schule, Antonia Greckl (1,61) aus Unterschwillach, Thomas Pfanzelt aus Walpertskirchen und Michael Ippisch aus Hörlkofen (beide 1,72).

Wörth– Für Greckl ist die Schullaufbahn noch nicht zu Ende. Die 15-Jährige besucht im kommenden Schuljahr die Mittelschule in Finsing, um über das 9 + 2-Modell die Mittlere Reife zu erwerben. An der Wörther Schule hat es dem Mädchen sehr gut gefallen. Sie kam vor zwei Jahren dorthin und sei „sehr gut aufgenommen“ worden. Greckl, die sich als Klassen- und Schülersprecherin engagierte, freut sich über die Freundschaften, die sich über den Unterrichtsalltag hinaus entwickelt haben. In den Ferien möchte sie mit ihren Freundinnen Tagesausflüge unternehmen. Außerdem reist sie mit ihrer Familie nach Italien.

Pfanzelt hat eine Lehrstelle bei der Zimmerei Dondl & Wagner in Buch am Buchrain bekommen. „Ich arbeite gerne mit Holz“, sagte der 17-Jährige. Bevor es jedoch in die Praxis geht, absolviert der Walpertskirchener zunächst noch ein Berufsgrundschuljahr in Erding. Im zweiten und dritten Lehrjahr wird er dann abwechselnd im Betrieb und in der Schule ausgebildet. Seine Zeit an der Orterer Schule möchte Pfanzelt nicht missen, der ebenfalls Klassensprecher war: „Ich bin eigentlich ganz gerne in die Schule gegangen.“ Natürlich habe es während der Prüfungsphasen schon auch „stressige Zeiten“ gegeben. Doch grundsätzlich „hat alles gepasst“. Urlaub will er zuhause machen.

Der 16-jährige Ippisch wird eine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker bei BMW in Hohenbrunn beginnen – sein Traumberuf. Klassenlehrerin Charlotte Hüller ist sehr stolz auf ihre Abschlussklasse. „Diese Klasse ist etwas ganz Besonderes mit sehr vielen motivierten Schülerinnen und Schülern.“ Sie habe dort „sehr gerne“ unterrichtet. In der Klasse hätten ein netter Umgangston und ein gutes Miteinander geherrscht. Die Leistungsbereitschaft zeigte sich in vielen guten Schulabschlüssen. Gemeinsam mit der 9. Klasse der Mittelschule Isen ging es jetzt auf Klassenfahrt nach Kroatien. Die Wörther Schulleiterin Andrea Rappold wünschte allen Absolventen viel Glück für die Zukunft.

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der eine Abistreich eskaliert, der andere wird abgesagt
Die Nacht vor dem Abistreich am Korbinian-Aigner-Gymnasium in Erding ist heuer derart aus dem Ruder gelaufen, dass der am wenige Meter entfernt liegenden …
Der eine Abistreich eskaliert, der andere wird abgesagt
Einbrecher scheitert an Türen
Ein unbekannter Täter ist in der Nacht zum Donnerstag in das Sportheim des FC Hörgersdorf eingebrochen.
Einbrecher scheitert an Türen
Zusammenstoß in der Straßenmitte
5000 Euro Sachschaden sind am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2330 zwischen Vatersdorf und Schleibing entstanden.
Zusammenstoß in der Straßenmitte
Unfallflüchtige schnell ermittelt
Dank einer aufmerksamen Zeugin hat die Dorfener Polizei am Donnerstag eine Unfallflucht rasch klären können.
Unfallflüchtige schnell ermittelt

Kommentare