+
Eingeschlagen wurde dieses Fenster der Hörlkofener Feuerwehr. So kamen die Einbrecher ins Gebäude.

Kommandant Thaler: „Schlag ins Gesicht der Ehrenamtlichen“

Einbrecher im Feuerwehrhaus

  • schließen

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hörlkofen sind wütend und enttäuscht. Im Lauf des Freitags sind Unbekannte in das Gerätehaus eingebrochen und haben den Inhalt der Getränkekasse gestohlen.

Hörlkofen - Dazu hatten der oder die Täter ein Fenster eingeschlagen und waren so in die Räume gelangt. Der Wert der Beute macht nur einen mittleren zweistelligen Betrag aus, der Schaden an der Wache ist jedoch beträchtlich höher, teilt die Polizei mit.

„Wir sind froh, dass ,nur‘ Bargeld entwendet wurde und nicht etwa Ausrüstungsgegenstände“, sagt Kommandant Andreas Thaler. Ihn und seine Kameraden schmerzt die Tat an sich: „Es macht uns traurig, enttäuscht und natürlich auch wütend. In Zeiten, in denen das Ehrenamt nicht mehr als selbstverständlich gilt, ist dies ein Schlag ins Gesicht eines jeden, der sich, egal in welcher Organisation, ehrenamtlich engagiert.“ Tag und Nacht setze man sich für das Wohl der Mitmenschen ein, „und dann muss man sich auch noch beklauen lassen. Armes Deutschland“, empört sich der Kommandant.

Bemerkt wurde der Einbruch am frühen Abend – als sich die Retter zu einer Atemschutzübung einfanden. Auch der Wörther Bürgermeister Thomas Gneißl machte sich noch am selben Tag ein Bild von der Straftat.

Bei der Feuerwehr geht der Alltag weiter. Nur wenige Stunden nach der Entdeckung des Einbruchs wurden die Hörlkofener Kameraden mit denen aus Ober- und Niederneuching, Moosinning und Altenerding zu einem Rauchmelderalarm nach Hofsinglding gerufen. Dort konnte zum Glück rasch Entwarnung gegeben werden.

Thaler hofft, dass der Hörlkofener Einbruch ein Einzelfall bleibt. „Wir appellieren an alle anderen Feuerwehren, aufmerksam zu sein, damit ihnen nicht das Gleiche wie uns passiert.“ Für den Täter hat er kein Verständnis. „Wie kann man sich nur an Einrichtungen vergehen, die für das Wohl und die Gesundheit der Allgemeinheit da sind?“

Hinweise zur Tat erbittet die Polizei Erding unter Tel. (0 81 22) 96 80.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kirchweih gegen Hass und Rassismus
So aktuell und politisch wie am Sonntag war Kirchweih und Erding noch nie. Das lag an einer aufrüttelnden Predigt.
Kirchweih gegen Hass und Rassismus
Kirchweih gegen Hass und Rassismus
Kommerz trifft Kirche: Zum ersten Mal fand anlässlich des Erdinger Kirtamarkts eine Feldmesse statt. Die rund 200 Gläubigen bekamen deutliche Worte zu hören.
Kirchweih gegen Hass und Rassismus
„Ich will sechs Jahre richtig gute Politik machen“
Ein einstimmiges Votum, verbunden mit stehenden Ovationen: Die SPD hat als dritte Partei Hans Schreiner (FW) auf den Schild des Landratskandidaten gehoben.
„Ich will sechs Jahre richtig gute Politik machen“
Ein vielfältiger Einblick ins Arbeitsleben
Das war eine mehr als gelungene Veranstaltung
Ein vielfältiger Einblick ins Arbeitsleben

Kommentare